Was Sie benötigen:
  • 2 x Badezimmerfliesen
  • 2 x Sack Fliesenkleber
  • 1 x Gummihammer
  • 1 x Wasserwaage
  • 1 x Maurerkordel
  • 1 x Zahnspachtel
  • 1 x Sack Fugenmasse
  • 1 x Gummiabzieher

Bereiten Sie Ihre Bäder vor

Hier finden Sie eine Anleitung zum Fliesen von Bädern.

  1. Bevor Sie Ihre Badböden fliesen können, sollten Sie erst einmal den Baumarkt Ihres Vertrauens aufsuchen und die Badfliesen sowie Fliesenkleber und Abstandhalter kaufen. Bei den Fliesen gibt es verschiedene Kategorien, die sogenannten Abriebsklassen.
  2. Für einen normalen Betonboden im Badezimmer genügen Fliesen mit der Abriebsklasse 2. Die Abstandhalter für die Fliesen in Ihren Bädern sollten passend zu der Fliesengröße gekauft werden. Fragen Sie hierzu den Fachmann vor Ort in Ihrem Baumarkt.
  3. Nachdem Sie im Baumarkt alle arbeitsrelevanten Gegenstände gekauft haben, sollten Sie Ihre Bäder vorbereiten. Damit Sie ordentlich fliesen können, dürfen sich keine Verunreinigungen mehr auf den Böden befinden.
  4. Nachdem die Böden in Ihren Bädern gereinigt sind, spannen Sie eine Maurerkordel von einer Wand zur anderen. Die Maurerkordel sollte 100 % gerade gespannt werden und etwa eine Fliesendicke vom Boden gespannt sein. Die Maurerkordel ist Ihre Bezugsseite. Hier wird die erste Reihe Fliesen bündig angelegt.

Sie fliesen Ihre Feuchträume

  1. Beim Fliesen Ihrer Bäder bringen Sie nun zuerst einmal Fliesenkleber auf Ihre Böden. Streichen Sie mit einem großen Zahnspachtel den Fliesenkleber etwa für eine Reihe Fliesen an der Maurerkordel entlang auf Ihren Betonboden.
  2. Als Fliesenkleber verwenden Sie den Standardkleber, der sollte bei normalem Betonboden benutzt werden. Es gibt auch noch spezielle Kleber für Marmor und Granitfliesen. Sollten Sie vorhaben, Ihre Bäder mit Natursteinfliesen auszulegen, müssen Sie Natursteinkleber verwenden.
  3. Verstreichen Sie also mit dem Zahnspachtel den Kleber und legen Sie die erste Reihe Fliesen am Maurerkordel entlang. Zuerst eine Fliese in den Kleber drücken, dann einen Abstandhalter, dann wieder eine Fliese usw., bis die Reihe zugelegt ist.
  4. Legen Sie immer wieder einmal die Wasserwaage an, um zu sehen, ob Ihre Fliesen in der Waage liegen. Sollte das nicht so sein, können Sie mit dem Gummihammer etwas nachbessern, bis alles in der Waage liegt. So fliesen Sie Reihe um Reihe, bis Ihre Bäder zugelegt sind. Dann lassen Sie den Fliesenkleber einen Tag trocknen.
  5. Wenn der Fliesenkleber getrocknet ist, werden die Fugen für Ihre Fliesen in Ihren Bädern vergossen. Rühren Sie die Fugenmasse an und schütten Sie die Masse über Ihren Boden. Dann verteilen Sie alles mit einem Gummiabzieher, bis alle Fliesen gefugt sind.
  6. Nachdem die Fugenmasse etwas angezogen hat, wischen Sie mit einem feuchten Schwamm die Oberfläche Ihrer Fliesen sauber. Nur die Fliesenoberfläche abwischen, nicht die Fugen. Nachdem Sie alle Fliesen gereinigt haben und die Fugen getrocknet sind, haben Sie es geschafft: Sie haben Ihre Bäder gefliest.

Betreten Sie die Fliesen erst, wenn Sie sicher sind, dass der Fliesenkleber richtig trocken ist.