Alle Kategorien
Suche

Badezimmerdecken von Schimmel befreien - Anleitung

Sie haben Schimmel an Ihren Badezimmerdecken und möchten diesen loswerden? Das sollten Sie bei der Schimmelentfernung beachten.

Badezimmerdecken sind anfällig für Schimmel.
Badezimmerdecken sind anfällig für Schimmel.

Was Sie benötigen:

  • Schimmelentferner oder Essig
  • Lappen
  • Schwamm
  • Reinigungsbürste
  • Gummihandschuhe
  • Atemschutzmaske
  • Schutzbrille
  • evtl. Abdeckfolie

Schimmel an den Badezimmerdecken selbst entfernen?

  • Schimmel an Badezimmerdecken entsteht meistens, wenn die Feuchtigkeit nach dem Duschen nicht entweichen kann. Um Schimmel an Badezimmerdecken vorzubeugen, ist es daher wichtig, dass Sie nach jedem Duschen das Badezimmerfenster öffnen (am besten weit).
  • Falls Sie kein Fenster im Bad haben, sollten Sie die Lüftung (falls vorhanden) nach dem Duschen anschalten und über dies hinaus die Badezimmertür offen lassen.
  • Schimmel an Badezimmerdecken sollten Sie nur dann selbst entfernen, wenn der Schimmelbefall nicht zu weit vorangeschritten ist. Bei großflächigem Schimmelbefall an Ihren Badezimmerdecken sollten Sie lieber einen Fachmann rufen. Denn unsachgemäße Versuche der Schimmelentfernung in Eigenregie können dazu führen, dass Sie die Schimmelsporen in der ganzen Wohnung verteilen und Ihrer Gesundheit schaden.
  • Generell sollten Sie, wenn Sie Gesundheitsprobleme (wie etwa Atemwegserkrankungen) haben, den Fachmann rufen, statt den Schimmel selbst zu entfernen.
  • Wenn Sie jedoch gesund sind und der Befall nur klein ist, können Sie selbst etwas gegen den Schimmel an Ihren Badezimmerdecken tun.

Schimmel Schritt für Schritt entfernen

  1. Besorgen Sie sich im Baumarkt einen Schimmelentferner, der für das Material Ihrer Badezimmerdecken (z. B. Raufaser oder Stein) geeignet ist. Lassen Sie sich dazu von einem Mitarbeiter des Baumarkts beraten.
  2. Besorgen Sie sich zudem eine Atemschutzmaske, damit Sie den Schimmel nicht einatmen, Gummihandschuhe, damit Ihre Haut nicht mit dem Schimmelentferner in Berührung kommt und eine Schutzbrille, die Sie gegen Spritzer schützt.
  3. Entfernen Sie den Schimmel möglichst bei weit geöffnetem Badezimmerfenster. Schließen Sie die Badezimmertür, damit die Sporen sich nicht in die anderen Räume verteilen.
  4. Decken Sie Ihren Badezimmerfußboden mit Folie ab, damit dieser nicht dreckig wird.
  5. Ist der Schimmel auf der Tapete, sollten Sie diese entfernen.
  6. Sprühen Sie die befallene Fläche mit dem Antischimmelentferner oder mit dem Essig ein oder betupfen Sie die Badezimmerdecken mit einem Tuch, das mit Schimmelentferner, bzw. Essig, getränkt ist.
  7. Lassen Sie den Schimmelentferner mindestens eine Stunde, besser über Nacht, wirken.
  8. Bearbeiten Sie die mit Schimmelentferner befeuchteten Stellen nach der Einwirkzeit mit einem Schwamm, einem Lappen oder einer Bürste nach, um Schimmelreste zu entfernen.
  9. Wischen Sie anschließend mit einem feuchten Tuch über die Stellen.
  10. Lüften Sie Ihr Badezimmer danach gut.
Teilen: