Alle Kategorien
Suche

Badewanne: Temperatur - Hinweise

Gehen Sie oft und gerne in die Badewanne, zum Beispiel, um zu entspannen, ist die richtige Temperatur ein entscheidender Wohlfühlfaktor. Daher gibt es einiges zu beachten.

In der Badewanne lässt es sich wunderbar entspannen.
In der Badewanne lässt es sich wunderbar entspannen.

Die Badewanne kann ein sehr erholsamer Ort sein. Viele Menschen möchten daher nur ungern darauf verzichten. Damit Sie sich richtig entspannen können, ist die Temperatur beim Baden ein wichtiges Kriterium.

Die richtige Temperatur beim Baden

  • Wenn Sie die richtige Temperatur fürs Baden finden möchten, ist es wichtig, dass Sie Ihre Wasserhähne prüfen. Drehen Sie den kalten Hahn auf und testen Sie, ob es wirklich kalt ist oder nur lauwarm. Testen Sie auch den Warmwasserhahn und achten Sie darauf, dass Sie sich nicht verbrennen.
  • Haben Sie sowohl Warmwasserhahn und Kaltwasserhahn, müssen Sie beide Hähne aufdrehen, um die Wanne zu füllen. Drehen Sie den warmen Hahn ruhig etwas mehr auf und testen Sie zwischendurch immer wieder, ob das Wasser für Sie angenehm ist. Eventuell können Sie kaltes oder warmes Wasser hinzufügen.
  • Haben Sie nur einen Hahn, kann es sein, dass dieser manchmal die Wärme wechselt. Drehen Sie ihn daher zunächst so weit auf, wie es Ihnen angenehm ist, und testen Sie beim Wasserzulauf immer wieder mit der Hand, ob Sie sich darin wohlfühlen. Ist das nicht der Fall, drehen Sie den Hahn entweder mehr zum kalten oder zum warmen Wasserbereich.

In der Badewanne entspannen

  • Sie können in der Badewanne sehr gut entspannen. Möchten Sie ein Relaxbad nehmen, sollte die Temperatur ziemlich warm sein. Am besten orientieren Sie sich dafür an der Körperwärme, die in der Regel um die 37,5°C liegt. Ungefähr in diesem Bereich sollte auch die Gradzahl des Wassers liegen.
  • Für ein Erkältungsbad eignet sich diese Wärme ebenfalls gut. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht länger als 15 bis 20 Minuten in der Wanne bleiben, das Wasser nicht zu heiß ist, damit Sie keine Kreislaufprobleme bekommen, und das Wasser sich nicht zu schnell abkühlt, damit Sie nicht noch kränker werden.
  • Auch ein Erfrischungsbad in der Wanne tut besonders im Sommer gut. Hier sollten Sie allerdings ebenfalls auf Ihren Kreislauf achten und nicht zu kühl baden. Unter 20°C ist nicht empfehlenswert, da Sie sich sonst unterkühlen könnten. Eine kurze kalte Dusche ist allerdings kein Problem.

Viel Freude beim Einstellen der Temperatur für Ihr Wohlfühlbad in der Badewanne!

Teilen: