Alle Kategorien
Suche

Bad - Decke mit Styropor dämmen

Wenn Sie Ihre Decke im Bad mit Styropor dämmen möchten, sollten Sie sich überlegen, ob Ihre handwerklichen Fähigkeiten für diese Arbeit ausreichend sind.

Bringen Sie ein neuen Deckenbelag an.
Bringen Sie ein neuen Deckenbelag an. © Claudia_Hautumm / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Schwingschleifer
  • Schleifpapier
  • Spachtelmasse
  • Spachtel
  • Leiter
  • 1 Dose Spezialkleber
  • Styroporplatten
  • Maßband
  • Anschlagwinkel
  • Handwerkermesser
  • Schlagschnur
  • Wasserwaage
  • Bleistift

Die Decke im Bad vorbereiten

Beim Dämmen mit Styropor an der Decke des Badezimmers kommt es nicht nur auf sorgfältiges Arbeiten an, sondern auch auf eine gut vorbereitete Decke. Wie Sie vorgehen sollten, können Sie in der nachfolgenden Anleitung lesen.

  1. Im ersten Schritt Ihres Projekts, die Decke des Badezimmers mit Styropor zu dämmen, sollten Sie alle Gegenstände wie Lampen und Deckenbeläge entfernen. Versuchen Sie eventuelle Kleberreste und sonstige Verunreinigungen komplett mit einem Spachtel abzukratzen. Dann sollten Sie mit einer langen Wasserwaage die Badezimmerdecke kontrollieren.
  2. Wenn Sie Löcher festgestellt haben, sollten diese vor dem Verkleben mit Styropor ausgebessert werden. Zu diesem Zweck sollten Sie im Baumarkt Ihres Vertrauens Spachtelmasse für Betonflächen kaufen. Dann rühren Sie die Fertigspachtelmasse an und verspachtel die Löcher in Ihrer Badezimmerdecke.
  3. Wenn die Spachtelmasse getrocknet ist, sollten Sie mit Schleifpapier und einem Schwingschleifer die gespachtelten Stellen überarbeiten. Am Ende des Schleifvorgangs sollten keine Unterschiede mehr zur normalen Badezimmerdecke festzustellen sein.

Beginnen Sie mit dem Dämmen mit Styropor

  1. Nun sollten Sie die Decke im Badezimmer genau ausmessen. Wenn Sie die richtige Quadratmeterzahl ermittelt haben, können Sie sich Baumarkt Ihres Vertrauens die passende Menge an Styroporplatten kaufen.
  2. Damit die Styroporplatten zur Dämmung möglichst gerade an der Decke angebracht werden können, sollten Sie sich mit einem Schlagseil eine gerade Bezugskante ziehen. Diese Bezugskante wird in unmittelbarer Nähe zur Stoßkante zwischen Badezimmerwand und Badezimmerdecke gezogen.
  3. Nun können Sie die erste Reihe mit Styroporplatten verkleben und an der Bezugskante ausrichten. Zu diesem Zweck bringen Sie an den Rückseiten der Platten speziellen Kleber, an den Sie ebenfalls im Baumarkt käuflich erworben haben. Sie haben die Plattengröße so gewählt, dass nicht geschnitten werden muss und auch keine Reststücke entstehen.
  4. Sollten Sie doch Styroporplatten passend schneiden müssen, können Sie diese mit einem Anschlagwinkel und einem Bleistift anzeichnen und dann mit einem Handwerkermesser zuschneiden. So können Sie Platte für Platte verkleben, bis Sie die Decke komplett fertig ist. Dann haben Sie es geschafft, Ihr Projekt, die Badezimmerdecke mit Styropor zu dämmen, ist vollendet.

Achten Sie beim Überkopfarbeiten darauf, dass Sie nicht von der Leiter fallen.

Teilen: