Alle Kategorien
Suche

Backsteine zum Mauern verwenden - Anleitung

Verwenden Sie möglichst gleichgroße und ganze Backsteine, wenn Sie eine Mauer errichten wollen. Halbe Backsteine setzen Sie ein, wenn es der Verband erfordert.

So errichten Sie eine Backsteinmauer.
So errichten Sie eine Backsteinmauer.

Was Sie benötigen:

  • Backsteine
  • Mörtel
  • Bitumenpappe
  • Maurerkelle
  • Richtschnur
  • Wasserwaage
  • Senklot
  • Zollstock

Backsteine - eine Mauer errichten

  1. Fertigen Sie vor dem Bau Ihrer Backsteinmauer ein solides Fundament an. Das ist die Voraussetzung für eine sichere, witterungsbeständige Standfeste.
  2. Ab einer Mauerhöhe von 50 Zentimetern legen Sie das Fundament so an, dass es dreimal breiter als die Mauerdicke ist.
  3. Damit keine Feuchtigkeit in die Mauer aus Backsteinen dringt, arbeiten Sie unter die erste Steinreihe eine Zementschicht ein, in die Sie außerdem einen Streifen Bitumenpappe legen. Lassen Sie das Fundament ausreichend trocknen, bevor Sie mit dem Mauern beginnen.
  4. Tragen Sie nun satt Mörtel auf den Untergrund, bevor Sie die Steine einsetzen und ausrichten. Arbeiten Sie dabei sehr sorgfältig, denn die unterste Reihe ist maßgebend für die weiteren Steinreihen und somit für das Gesamtbild Ihrer Mauer.

Mauerwerk selber bauen

  1. Beim Setzen der Backsteine orientieren Sie sich immer wieder an der vorab gezogenen Richtschnur und prüfen zusätzlich mit der Wasserwaage und dem Zollstock, ob die Mauer auch lotrecht verläuft.
  2. Wenn Sie die Backsteine der ersten Reihe vollständig gesetzt haben, bauen Sie die Mauerenden treppenförmig auf. Verwenden Sie dafür ein Senklot und die Wasserwaage.
  3. Spannen Sie für jede Steinreihe erneut eine Richtschnur und mauern Sie die Backsteine, wie beschrieben, bis zur gewünschten Höhe, auf.
  4. Achten Sie darauf, dass Sie die Mörtelfugen gleichmäßig anlegen und vollflächig verfüllen. Sie können Ihre Mauer aber auch im Nachhinein verfugen, wenn Ihr Werk besonders schön werden soll. Kratzen Sie den Mörtel dazu, mit einem Fugeisen, circa 1,5 Zentimeter tief, aus den Fugen heraus, so wirkt es besonders gleichmäßig, und es kann sich kein Regenwasser darin ansammeln.
Teilen: