Alle Kategorien
Suche

Backen mit Süßstoff - so wird's gemacht

Süßstoff zum Backen zu verwenden, ist sinnvoll für Diabetiker, die kein körpereigenes Insulin herstellen können, um den Zucker in die Zellen zu transportieren. Fruchtzucker oder Diabetikersüße sind Alternativen dazu. Süßstoff eignet sich in flüssiger Form besser als eine Pastille. Abgesehen davon, dass Süßstoff eher appetitanregend ist, achten Sie auf die Dosieranleitung auf der Packung.

Süßstoff im Kuchen schmeckt wie Zucker.
Süßstoff im Kuchen schmeckt wie Zucker.

Was Sie benötigen:

  • Z. B. Apfel-Hefekuchen
  • 750 g Mehl Type 550
  • 1 Pck. frische Hefe
  • 1 Tasse Milch
  • 1 Ei
  • 1 EL Margarine
  • 1 Prise Salz
  • 2-3 kg Äpfel
  • ½ - 1 TL flüssiger Süßstoff
  • 1 Rührschüssel
  • 1 Rührlöffel
  • 1 Küchentuch
  • 1 kl. Küchenmesser
  • 1 Rollholz
  • 1 Backblech

Backen eines Hefeblechkuchens

  1. Bei Hefeteig sollten Sie bei frischer Hefe drei Mal eine halbe Stunde zum Gehen einrechnen.
  2. Nehmen Sie das Ei und die Margarine am Vorabend aus dem Kühlschrank, damit sie Zimmertemperatur annehmen.
  3. Schütten Sie das Mehl in eine Rührschüssel und machen Sie eine Kuhle in die Mitte.
  4. Zerbröseln Sie die Hefe in die Kuhle.
  5. Wärmen Sie die Milch lau an und schütten Sie sie über die Hefe.
  6. Streuen Sie etwas Mehl darüber, decken die Schüssel mit einem Küchentuch ab und stellen sie warm.
  7. Fangen Sie an, die Äpfel zu schälen und zu schnitzeln.
  8. Rühren Sie nach einer halben Stunde die restlichen Zutaten kräftig unter und decken Sie die Schüssel wieder mit einem Tuch ab und stellen sie warm.
  9. Schälen und schnitzeln Sie weiter Äpfel.
  10. Nach einer halben Stunde kneten Sie den Kloß in der Schüssel gut durch zu einem Teig, decken ihn ab und stellen ihn warm.
  11. Nach einer halben Stunde kneten Sie den Teig auf dem Tisch. Evtl. geben Sie noch etwas lauwarme Flüssigkeit hinzu (z. B. Milch oder Wasser) oder kneten noch etwas Mehl unter. Der Teig muss "zurückkommen", wenn Sie ihn mit dem Daumen eindrücken.
  12. Rollen Sie den Teig mit dem bemehlten Rollholz auf dem bemehlten Tisch aus, bis er die Größe Ihres Backbleches hat.
  13. Der Teig ist zäh, klappen Sie ihn zusammen und breiten Sie ihn auf dem Backblech aus.
  14. Legen Sie die Apfelstückchen auf.
  15. Schieben Sie den Kuchen in den kalten Ofen und stellen 180° C bei Ober- und Unterhitze ein. Der Teig geht beim Anheizen erneut.
  16. Sobald die Temperatur erreicht ist, backen Sie den Kuchen ca. 30 Minuten. Die Äpfel dürfen nur leicht gebräunt sein.

Besonderheiten, die bei Süßstoff zu beachten sind

Sie müssen Sie die Dosierung Ihrer Süßstoffpackung unbedingt beachten. Denn Süßstoff ist stark konzentriert, ähnlich wie Würfelzucker. Schütten Sie nach Gefühl, wird das Ergebnis viel zu süß ausfallen.

  • Süßstoff bräunt nicht so gut wie Zucker. Einen süßen Hefestollen beispielsweise können Sie mit Wasser oder Eigelb bestreichen, zehn Minuten, bevor Sie ihn herausnehmen, damit der Kuchen schön braun aussieht. Denn das Auge isst mit.
  • Haben Sie keinen flüssigen Süßstoff, zermahlen Sie die entsprechende Menge Süßstofftabletten (siehe Aufschrift) mit einem kleinen Mörser oder zerdrücken Sie sie mit einem Löffel. Notfalls können Sie die Süßstofftablette auch in einem Schluck heißer Milch auflösen. Schütten Sie aber den Rest Milch kalt hinzu, sodass es lauwarme Milch ergibt. Zu kalte Zutaten bringen die Hefe nicht zum Gehen, zu heiße zerstören ihre Wirkung.
  • Möchten Sie Sahne süßen, brauchen Sie nur wenige Tropfen.
  • Zucker über einen Kuchen zu streuen oder Zuckerguss anzurühren, geht hier nicht. Sie können aber Diabetikersüße verwenden. Die können Sie mit etwas Wasser wie Puderzucker anrühren.
  • Diabetikersüße sieht aus wie Zucker und verarbeitet sich wie Zucker im gleichen Verhältnis. Die Süßkraft ist minimal schwächer. Ansonsten verhält sie sich wie Süßstoff, bräunt also Ihren Kuchen nicht so gut.
  • Statt Vanillezucker können Sie eine aufgeschnittene Vanillestange in den Diabetikerzucker stecken.

Wenn Sie dies beachten, können Sie jeden Kuchen backen, egal ob Sie Zucker oder Süßstoff verwenden.

Teilen: