Alle Kategorien
Suche

Backen im Umluftherd - darauf sollten Sie achten

Beim Backen von Kuchen können Sie bei der Verwendung eines Umluftherdes Strom und Zeit sparen. Sie benötigen weniger Strom, da Sie mit weniger Temperatur auskommen. Zeit sparen Sie hauptsächlich dann, wenn Sie mehrere Kuchen backen möchten, da Sie gleich mehrere Bleche gleichzeitig hineinschieben können.

Umluftherd richtig verwenden – so klappt es.
Umluftherd richtig verwenden – so klappt es.

Was Sie benötigen:

  • Umluftherd

Was Sie beim Backen im Umluftherd beachten sollten

  • Beim Backen im Umluftherd können Sie die Temperatur ca. 20 Grad niedriger einstellen, da durch die Umluftfunktion die Wärme gleichmäßiger verteilt wird und somit besser genutzt werden kann. 
  • Sie können im Umluftherd mehrere Kuchen gleichzeitig backen, ohne dass Sie diese zwischendurch umstellen müssen. Die Kuchen sollten natürlich ungefähr die gleiche Backtemperatur haben. Wenn die Backzeit unterschiedlich ist, ist das kein Problem, da Sie ja einen Kuchen auch eher herausnehmen können. 
  • Wenn Sie allerdings bemerken, dass ein Kuchen nicht richtig braun wird und der andere aber schon eine schöne Bräunung hat, dann tauschen Sie die Bleche aus, damit beide gleichmäßig werden. Dies kann bei Öfen älterer Generationen vorkommen und ist völlig normal. Bei Umluftherden neuester Herstellung ist dies nicht mehr zu erwarten, da bei diesen der Luftstrom noch besserer verteilt wird.
  • Bei der Backzeit verlassen Sie sich nie auf die Rezeptangaben, diese sind bei jedem Herd anders und Sie können nur selber feststellen, ob der Kuchen fertig ist oder nicht. Eine Grundrichtung für Backzeiten und Backtemperaturen gibt auch die Betriebsanleitung Ihres Umluftherdes. Das sind die Richtwerte, die Sie auch nicht außer Acht lassen dürfen. 
Teilen: