Alle Kategorien
Suche

Bachblütentropfen richtig anwenden

Die Bachblüten-Therapie wurde in den 1930er Jahren von dem britischen Arzt Edward Bach entwickelt. Bach ging davon aus, dass jede physische Krankheit auf negative Seelenzustände zurückzuführen sei. Diese entstünden durch ein gestörtes Gleichgewicht zwischen Seele und Persönlichkeit. Zur Heilung müssten beide wieder in Einklang gebracht werden. Bach definierte 38 disharmonische Seelenzustände, deren ausgleichenden Gegenpol von ihm bestimmte Blüten bilden. Durch Übertragung der Blütenenergie auf Felsquellwasser entstehen die sogenannten Blütenessenzen. Die Therapie von Krankheiten mit Bachblütentropfen ist wissenschaftlich höchst umstritten.

Richtig angewendet sorgen Bachblütentropfen für Entspannung.
Richtig angewendet sorgen Bachblütentropfen für Entspannung.

Was Sie benötigen:

  • Bachblüten-Essenzen Ihrer Wahl
  • Stilles Wasser
  • Brandy oder ähnlichen Alkohol
  • Aufbewahrungsflasche oder Glas
  • Neben 37 Blüten-Essenzen und einer Essenz aus purem Felsquellwasser gibt es die sogennanten Notfalltropfen (Rescue Remedy) für akute Beschwerden. Diese bestehen aus einer Kombination von fünf Essenzen: Heideröschen, Springkraut, Klematis, Doldiger Milchstern und Kirschpflaume. Die Notfalltropfen sollen bei akuten Anfällen von Stress, Angst und Panik helfen und sind auch als Creme verfügbar. In dieser Form helfen sie gegen kleinere Hautprobleme, wie Stiche, Kratzer, Pickel oder Verbrennungen.
  • Die Essenzen teilen sich in fünf Gruppen, die bei der Überwindung verschiedener Seelenungleichgewichte helfen sollen: Niedergeschlagenheit, Angst, fehlendes Interesse an der Gegenwart, Einsamkeit, übertriebene Sorge um Andere, Überempfindlichkeit und Unsicherheit.

Die Auswahl der Essenzen für die Bachblütentropfen

  • Die Auswahl der Essenzen können Sie je nach Ihren Bedürfnissen nach eigenem Ermessen oder nach Rücksprache mit einem Heilpraktiker vornehmen. Im Internet finden Sie außerdem zahlreiche Foren, die eine Beratung bei der Auswahl der geeigneten Essenzen anbieten: doc-nature, bachcentre, bach-bluetentherapie
  • Eine Therapie dauert meistens mehrere Wochen und wird mit bis zu vier Essenzen gleichzeitig durchgeführt. Im Allgemeinen gilt: Sie wenden die Therapie so lange und so oft an, wie Sie das Bedürfnis danach haben. Zu Nebenwirkungen oder Überdosierungen kann es nicht kommen.

Der Kauf der Essenzen für die Bachblütentropfen

Die Essenzen können Sie in einigen Apotheken oder im Online-Versand in Vorratsflaschen à 10 ml (Stock Bottle) oder in Form der sogenannten Bach-Globuli kaufen. Die Globuli enthalten die Bachblüten-Essenzen in Form von Zucker-Streukügelchen.

Anwendung der Bachblütentropfen

Die Bachblüten-Essenzen können Sie, abhängig von Ihren Beschwerden, nach verschiedenen Methoden anwenden. Dazu gehören:

  1. Die Wasserglasmethode: In ein Glas Wasser geben Sie jeweils 2-3 Tropfen der von Ihnen ausgewählten Essenzen. Die Mischung trinken Sie über den Tag verteilt.
  2. Die Tropfenmethode: In eine 30-ml-Flasche füllen Sie zu 2/3 stilles Wasser und zu 1/3 Brandy. Dazu geben Sie jeweils 2-7 Tropfen Ihrer ausgewählten Essenzen. Von der Mischung nehmen Sie viermal täglich vier Tropfen ein. Die Mischung sollten Sie an einem kühlen Ort nicht länger als zwei Monate aufbewahren.
  3. Die Essenzen können im Notfall auch pur eingenommen werden, wenn Sie gerade kein Wasser zur Hand haben.
  4. Bei der Anwendung in Form der Bachblüten-Globuli nehmen Sie von einer Bachblüte dreimal täglich einen Globulus ein.
  5. Notfall-Tropfen oder –Globuli können Sie auch als Vollbad, zur Massage oder bei Umschlägen verwenden. Dazu geben Sie jeweils vier Tropfen oder Globuli in das Wasser bzw. das Öl.
  • Von den Notfall-Tropfen oder -Globuli nehmen Sie immer die doppelte Menge.
  • Die Mischungen können Sie auch ohne Alkohol, nur mit Wasser zubereiten. Sie sollten die Flaschen dann jedoch nicht länger als zwei Wochen aufbewahren. Die Bachblüten-Globuli sind ebenfalls alkoholfrei.
  • Die Bachblüten-Therapie können Sie auch bei Ihren Haustieren anwenden.
  • Verwenden Sie für die Aufbewahrung oder Darreichung der Essenzen keine Gefäße oder Löffel aus Metall.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.