Alle Kategorien
Suche

Babylon entfernen aus Firefox - so geht's

Babylon entfernen aus Firefox - so geht's2:43
Video von Bruno Franke2:43

Manchmal kann man sich gar nicht daran erinnern, ein sich plötzlich in den Vordergrund spielendes Programm überhaupt heruntergeladen, geschweige denn installiert zu haben. So wie es z. B. beim Firefox schon mal mit dem Programm Babylon vorkommen kann. Jetzt sollten Sie beim Entfernen nur keinen Fehler begehen.

Auf jeden Fall haben Sie Babylon selber geladen

  • Babylon kommt durch keine versteckte Hintertür auf Ihren Rechner und verbindet sich dann auch noch auf geheimnisvolle Weise mit dem Browser Firefox. Sie werden ihn höchstwahrscheinlich wenigstens eingeladen haben, es sich auf Ihrem Computer bequem zu machen. Bevor Sie ihn entfernen, könnte es unter Umständen für Sie interessant sein, wie Sie, ohne es zu wissen, dieses Programm auf Ihren PC oder Laptop geladen haben. So können Sie versuchen zu vermeiden, dass Sie nicht noch einmal etwas auf Ihren Computer laden, was Sie eigentlich gar nicht darauf haben wollten.
  • Babylon wird gerne mit anderen Programmen, die Sie sich bewusst auf Ihren Computer laden, angeboten. Dieses Angebot erfolgt ziemlich versteckt, und zwar wird es Ihnen vor der eigentlichen Installation offeriert und geht dabei gerne unter, fällt also gar nicht großartig auf. Sie werden einfach übersehen haben, ein Häkchen zu entfernen und das an der Stelle, wo Sie zu wählen haben, ob Sie das gewünschte Programm mit oder lieber ohne ein zusätzliches, als sinnvoll dargestelltes, Programm herunterladen und installieren möchten.
  • Wenn Sie hier etwas unaufmerksam sind, laden Sie Babylon oder ein anderes Programm, welches auf diese Weise zu seinen Nutzern finden soll, gleichzeitig mit der benötigten Software auf Ihren PC. Das Verbinden mit dem Browser, vorzugsweise Firefox, erfolgt dann ganz von allein. Seien Sie also beim nächsten Mal auf der Hut und achten Sie genau darauf, was Ihnen so ganz nebenbei mitgegeben werden soll.

So entfernen Sie unerwünschte Programme aus Firefox

Wenn Sie unerwünschte Programme wieder von Ihrem Rechner entfernen möchten, wie vielleicht Babylon, und somit gleichzeitig die Verbindung mit Ihrem Firefox unterbinden wollen, sollten Sie dies über die Deinstallationsprozedur Ihres Betriebssystems vornehmen. Sie könnten ansonsten Gefahr laufen, dass sich irgendwo auf Ihrem Rechner doch noch irgendetwas von diesem Programm befindet, was sich dann nur noch schwer löschen lassen wird.

  1. Betätigen Sie den "Start-Button", der sich unten links am Bildschirmrand befindet.
  2. Im rechten Auswahlmenü müssen Sie nun den Punkt "Systemsteuerung" anwählen.
  3. Ein Klick auf "Programme" bzw. "Software", bringt Sie nun zu einer Liste, auf der Sie alle auf Ihrem Rechner vorhandenen Programme wiederfinden werden. Wählen Sie hier die zu entfernende Software aus, welche Sie nun mit einem weiteren Klick restlos aus Ihrem System löschen können.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos