Alle Kategorien
Suche

Baby-Entwicklungskalender - so erstellen Sie ein Schwangerschafts-Tagebuch

Sie wünschen sich eine dauerhafte Erinnerung an die Zeit Ihrer Schwangerschaft? Ein individueller Baby-Entwicklungskalender ist eine gute Möglichkeit, diese besondere Phase in Ihrem Leben festzuhalten.

Die Schwangerschaft ist eine Phase im Leben, die es wert ist, dokumentiert zu werden.
Die Schwangerschaft ist eine Phase im Leben, die es wert ist, dokumentiert zu werden.

Es gibt keine Vorgaben, wie Ihr Baby-Entwicklungskalender auszusehen hat, denn es handelt sich bei diesem Tagebuch um ein ganz persönliches Andenken an eine besondere Zeit in Ihrem Leben. Hier einige Anregungen, die Sie als Inspiration nutzen können.

Einen Baby-Entwicklungskalender basteln - Ideen für die äußere Gestaltung

  • Wenn Sie gerne basteln, so können Sie Ihren Entwicklungskalender selbst herstellen. Nehmen Sie dazu festere Pappbögen im DIN-A5- oder DIN-A4-Format.
  • Die Pappbögen können Sie in einen hübschen Ringbuchordner einheften oder mit einem Samtband aneinander befestigen. 
  • Eine weitere Möglichkeit ist eine Ringbuchbindung, die Sie beispielsweise preiswert in einem Copyshop in Auftrag geben können.
  • Tipp: Damit Sie die einzelnen Seiten Ihres Baby-Tagebuches besser bearbeiten können, sollten Sie diese erst nach dem Ende Ihrer Schwangerschaft zusammenbinden.
  • Selbstverständlich können Sie auch auf fertige Bücher zurückgreifen. Geeignet sind größere Fotobücher, Tagebücher oder Notizhefte mit leeren Seiten, die Platz für individuelle Gestaltungsideen lassen.

Anregungen für den Inhalt Ihres Schwangerschafts-Tagebuchs

  • Dokumentieren Sie Ihre Gedanken und Erlebnisse ihrer Schwangerschaft anhand von Fotos, Gedichten, Anekdoten oder einfach in Form von regelmäßigen Tagebucheinträgen.
  • Selbstverständlich können Sie auch Zitate oder Partnerfotos in das Album einfügen. Eine abwechslungsreiche Gestaltung macht Ihr Baby-Entwicklungskalender zu einem einmaligen, interessanten Zeugnis Ihres Lebens.
  • Auch die Ultraschallbilder Ihres Babys sollten einen Platz in dem Baby-Entwicklungskalender erhalten. Wie wäre es, wenn Sie einmal pro Woche eine Notiz einfügen, aus der hervorgeht, um wie viele Zentimeter das Kind gewachsen ist?
  • Halten Sie die Zwischenergebnisse der Namenssuche für Ihr Baby schriftlich fest. Wenn Sie in einigen Jahren, vielleicht sogar gemeinsam mit Ihrem Kind, in dem Tagebuch blättern, werden Sie sich köstlich über die Namen amüsieren, die sie fast ausgewählt hätten.
  • Sie können zeichnen? Kleine Bilder bilden einen schönen Kontrast zu den handschriftlichen Einträgen.
  • Tipp: Nutzen Sie für Ihre Einträge einen Schönschrift-Füller. So wirken diese ästhetisch besonders ansprechend.
Teilen: