Was sind überhaupt "versteckte Objekte"?

"Objekte" können in der Computersprache alle möglichen Dinge sein. Dies sind nicht nur versteckte Dateien, sondern auch in der "Registry" können Einträge versteckt sein. Diese sind für Sie dann ausgeblendet und trotz Suche werden sie nicht angezeigt. Auch sogenannte "Prozesse" können für Sie verborgen bleiben.

  • Der Sinn des Versteckens besteht im positiven Sinne darin, dass Sie Dinge, die Sie nicht sehen, auch nicht kaputtmachen können. Dies ist der eigentliche Grund, warum es überhaupt möglich ist, dass auf Ihrem PC versteckte Objekte existieren: Es soll verhindert werden, dass Sie aus Versehen etwas löschen, was auf keinen Fall fehlen darf.
  • Im negativen Sinne ist der Sinn des Versteckens für einen Virus oder einen Trojaner, dass sie ihn nicht löschen können, wenn Sie ihn nicht sehen. Dies kommt im Zusammenhang mit "versteckten Objekten" aber extrem selten vor.

Warum Avira Antivir die versteckten Objekte erwähnt

  • Grundsätzlich können versteckte Objekte auch ein Hinweis auf das Vorhandensein eines Virus oder Trojaners sein. Wahrscheinlich ist dies nicht - völlig unmöglich aber auch nicht.
  • Wenn Sie ganz sicher gehen wollen und sich mit dem Scanergebnis von Avira Antivir nicht zufriedengeben, können Sie auch noch zusätzlich zu dem Virenscan mit Avira Antivir mit dem kostenlosen Programm "Malwarebytes" einen Virenscan durchführen.
  • Dazu müssen Sie das Programm installieren und dann einen vollständigen Scan durchführen.
  • Wenn auch Malwarebytes keine verdächtigen Daten auf Ihrem PC findet, können Sie davon ausgehen, dass auf Ihrem PC keine schädlichen Programme existieren - trotz der versteckten Objekte, die auf Ihrem PC gefunden wurden.