Alle Kategorien
Suche

Autoreparatur selbst gemacht - so beseitigen Sie Roststellen

Vieles bei der Autoreparatur, z.B. das Beseitigen von Roststellen, kann selbst gemacht werden. Die dafür nötigen Materialien sind gegenüber der Reparatur in einer Werkstatt kostengünstig.

Eine kleine Autoreparatur ist schnell selbst gemacht.
Eine kleine Autoreparatur ist schnell selbst gemacht.

Was Sie benötigen:

  • ein rostiges Auto
  • grobes und feines Schleifpapier
  • Nassschleifpapier
  • Schutzfolie oder Zeitung
  • Grundierung
  • Karosseriespachtelmasse
  • Lack
  • evtl. Polliermaschine

Oft kann die Autoreparatur selbst gemacht werden

    1. Zuerst müssen der  Rost und die losen Lackteile darum herum komplett entfernt werden. Dies kann an kleinen Flächen mit Schleifpapier geschehen, an größeren oder von Hand schlecht erreichbaren Stellen wird der Rost mit festen Strahlmitteln  entfernt. Die Körnung sollte 0,3-0,8 mm messen.
    2. Jetzt muss eine Grundierung, passend zu Acryl- oder Kunstharzlack, aufgetragen werden. Darauf sollten Sie schon beim Kauf achten.
    3. Ist die Grundierung getrocknet, können Sie mit Karosseriespachtelmasse kleine Unebenheiten ausfüllen. Nach der Trocknung muss die Spachtelmasse geschliffen werden. Verwenden Sie zunächst grobes Schleifpapier und arbeiten Sie sich zu feinem Schleifpapier durch. Als Letztes muss die Spachtelmasse mit Nassschleifpapier behandelt werden.
    4. Wird die Autoreparatur selbst gemacht, sollten Sie vor Verwendung einer Lackspraydose den Autolack vor Sprühnebel schützen, indem Sie großflächig Zeitung oder Folie befestigen. Die zu lackierende Stelle bleibt dabei natürlich ausgespart.
    5. Spraydosen sollten Sie vor Gebrauch für ca. 10 Minuten in 35 - 40°C warmes Wasser stellen. Dadurch erhöht sich der Druck in der Dose und der Lack wird feiner herausgesprüht.
    6. Schütteln Sie die Dose sehr gut, bevor Sie in kurzen Stößen von rechts nach links und von links nach rechts sprühen. Tragen sie nicht zu viel Lack auf um die Bildung von "Rotznasen" zu vermeiden. Lassen Sie die Lackschichten statt dessen lieber immer wieder antrocknen und wiederholen Sie den Sprayvorgang, bis Sie die gewünschte Deckung erreicht haben.
    7. Entfernen Sie die Schutzfolie und lassen Sie den Lack 2-3 Tage völlig aushärten. Wenn Sie die Stelle danach mit einer Poliermaschine oder von Hand polieren, haben Sie ihre Autoreparatur kostengünstig selbst gemacht.
    Teilen: