Alle Kategorien
Suche

Automatisches Inhaltsverzeichnis mit Word 2007 erstellen - so geht's

Automatisches Inhaltsverzeichnis mit Word 2007 erstellen - so geht's1:20
Video von Benjamin Elting1:20

Je länger ein Dokument in Word 2007 wird, desto mehr freut man sich über jede Arbeitserleichterung. Für den späteren Ausdruck des Textdokuments bietet ein automatisches Inhaltsverzeichnis, wie das von Word 2007 ein sehr gutes Mittel, um den Überblick über das Geschriebene zu behalten.

Was Sie benötigen:

  • Word 2007 oder höher
  • Formatvorlagen

Vorteile eines automatischen Inhaltsverzeichnisses

  • Ein automatisches Inhaltsverzeichnis von Word 2007 übernimmt alle Überschriften und Seitenzahlen und packt diese in eine leicht zu aktualisierende Liste an einer beliebigen Stelle des Textdokuments. Dadurch entfällt das zeitaufwendige Editieren der Seitenzahlen, sollte sich aufgrund von Layout- oder Textänderungen die Seitenzahl einer Überschrift ändern.
  • Außerdem gliedert Word 2007 im Inhaltsverzeichnis automatisch Überschriften nach ihrer Hierarchie, sodass Sie Überschriften erster, zweiter und dritter Ordnung ansprechend formatieren können.
  • Einzige Voraussetzung des automatischen Inhaltsverzeichnisses: Sie müssen die Formatvorlagen von Word nutzen. Diese können jedoch beliebig formatiert werden. Größe, Farbe oder Schriftart sind variabel.

Inhaltsverzeichnis in Word 2007 nutzen

  1. Um ein automatisches Inhaltsverzeichnis zu erstellen, klicken Sie in Word 2007 auf den Reiter "Verweise". Dort finden Sie den Button "Inhaltsverzeichnis". Beim Klicken auf diesen Button werden verschiedene Standardlayouts für Inhaltsverzeichnisse angezeigt, die Sie nun auswählen können.
  2. Haben Sie noch keine Überschriften erstellt, erscheint nun eine Warnung, dass eben diese noch fehlen und deswegen nicht angezeigt werden können. Klicken Sie auf "OK". Es erscheint nun auf dem aktuellen Blatt Ihres Textdokuments eine neue Überschrift namens "Inhalt". Darunter steht ein Hinweistext, dass noch keine Einträge, also Überschriften, für das Inhaltsverzeichnis zu finden sind.
  3. Erstellen Sie nun eine Überschrift mithilfe der Formatvorlage im Reiter "Start". Die Formatvorlagen, die Sie zur Erstellung von Überschriften benötigen, haben die Namen "Überschrift 1", "Überschrift 2" etc.
  4. Die Zahl hinter der Formatvorlage gibt an, welche Hierarchieebene die jeweilige Überschrift bezeichnet. "Überschrift 1" ist beispielsweise eine Kapitelüberschrift, während "Überschrift 2" als Zwischenüberschrift von Ihnen eingesetzt werden kann.
  5. Haben Sie nun die Überschriften erstellt, gehen Sie zurück zum Inhaltsverzeichnis. Klicken Sie in Word 2007 mit der rechten Maustaste auf die grau hinterlegten Textzeilen. Es erscheint im Kontextmenü die Auswahl "Felder aktualisieren". Damit geben Sie Word das Kommando, erneut nach den Überschriften im Dokument zu suchen. Nun sollten alle von Ihnen erstellten Überschriften bis hin zur Ebene 3 angezeigt werden.

Dies sind nur die Grundfunktionen des automatischen Inhaltsverzeichnisses von Word 2007. Sie können mithilfe des Menüs und der Formatvorlagen noch weitere Einstellungen vornehmen, um das Layout des Inhaltsverzeichnisses an Ihr Textdokument anzupassen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos