Alle Kategorien
Suche

Autoleasing ohne Anzahlung - Vor- und Nachteile

Leasing ist für viele Verbraucher und Unternehmen eine gute Alternative zur klassischen Finanzierung, denn ein hohes Maß an Eigenkapital ist zunächst nicht notwendig. Das gewünschte Fahrzeug können Sie bei vielen Anbietern sogar per Autoleasing ohne Anzahlung erhalten. Dadurch ergeben sich für Sie als Leasingnehmer einige Vorteile, aber auch Nachteile.

Autoleasing ist auch ohne Anzahlung möglich.
Autoleasing ist auch ohne Anzahlung möglich.

Die Vorteile des Autoleasings ohne Anzahlung

Leasing zählt insbesondere im Bereich der Fahrzeuge zu den beliebten Alternativen zum Kauf und zur Finanzierung über einen Kredit. In vielen Fällen wird Autoleasing mit Anzahlung angeboten, es gibt für Leasingnehmer aber auch die Möglichkeit, Verträge ohne dieses Eigenkapital zu erhalten. Dadurch ergeben sich für Sie einige Vorteile.

  • Sie müssen zu Beginn der Vertragslaufzeit nicht viel Eigenkapital aufbringen, um das gewünschte Fahrzeug im Rahmen des Leasingvertrages nutzen zu können.

  • Insbesondere Selbstständige können von dieser Leasingart profitieren, denn die monatlichen Belastungen sind höher. Dadurch können Sie Monat für Monat höhere Kosten in Abzug bringen und so auch die Steuerlast verringern.

  • Auch bei dieser Art des Restwertleasings haben Sie am Ende der Vertragslaufzeit oftmals die Möglichkeit, das Eigentum am Fahrzeug gegen Zahlung des Restwertes zu erwerben. Der Restwert ändert sich durch die Wahl der Leasingart nicht.

Nachteile der fehlenden Einmalzahlung

Allerdings ist das Autoleasing ohne Anzahlung auch mit einigen Nachteilen verbunden.

  • Ohne Zahlung des Betrages zu Beginn der Leasinglaufzeit erhöhen sich automatisch die Leasingraten, denn der „fehlende“ Anzahlungsbetrag wird auf die monatlichen Raten aufgeschlagen. Bei Beträgen von einigen Tausend Euro und Laufzeiten von wenigen Jahren werden dadurch die laufenden Leasingraten erheblich ansteigen.

  • In der Regel steigen die Leasingraten aber noch deutlicher an, denn für den Leasinggeber steigt der Aufwand. Dadurch werden oftmals höhere Gebühren berechnet.

  • Die Leasingraten fallen bei den meisten Verträgen monatlich an, sodass die finanzielle Belastung für Sie je nach Fahrzeug jeden Monat sehr hoch ausfallen kann. Diesen hohen monatlichen Belastungen könnten Sie nur durch die einmalige Zahlung zu Beginn entgehen.

  • Leasingverträge der Art werden in der Regel nur an Leasingnehmer mit einer guten Bonität vergeben. Nur so kann der Leasinggeber sicherstellen, dass Sie die Leasingbeträge auch wirklich zurückzahlen können, denn der Leasinggeber erhält nicht das sonst übliche Kapital zu Beginn der Vertragslaufzeit als Sicherheit. Deshalb wird der Leasinggeber insbesondere bei Verträgen dieser Art vor Vertragsabschluss die Einkommensverhältnisse und die Schufa abfragen und prüfen.

Teilen: