Alle Kategorien
Suche

Autolack aufbereiten - so glänzt das Auto wie neu

Falls bei Ihrem Fahrzeug der Autolack bereits stark an Glanz verloren hat, können Sie ihn wieder aufbereiten. Das erfordert zwar etwas Arbeit, aber dafür sieht Ihr Auto hinterher wieder fast wie neu aus.

Verwitterten Autolack können Sie wieder aufbereiten.
Verwitterten Autolack können Sie wieder aufbereiten. © Davis_Schrapel / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Hochdruckreiniger
  • Waschstraße
  • Kratzerentferner
  • Insektenentferner
  • Politur
  • Polierwatte
  • Schwamm

Aufgrund von Witterungseinflüssen und Schmutz verliert der Autolack im Laufe der Zeit seinen Glanz. Auch nach dem Waschen wirkt der Lack immer noch etwas matt. Dies können Sie aber ändern, indem Sie den Lack Ihres Autos aufbereiten - das macht zwar etwas Arbeit, aber es ist gar nicht so schwer.

So können Sie Ihren Autolack gründlich säubern

  1. Im ersten Schritt steht eine gründliche Reinigung des Fahrzeugs an. Sie sollten es zu einer Autowaschanlage bringen. Vor der Einfahrt in die Waschstraße sollten Sie den gröbsten Schmutz mit einem Hochdruckreiniger abspülen. Dabei müssen Sie aber einen etwas größeren Abstand zu Ihrem Auto halten. Der harte Strahl des Hochdruckreinigers könnte sonst Schäden am Fahrzeug verursachen.
  2. Dann fahren Sie in die Waschstraße und wählen ein Waschprogramm ohne Einwachsen. Das Wachs auf dem Fahrzeug würde die spätere Lackaufbereitung nur stören.
  3. Nachdem Sie die Waschstraße verlassen haben, sollten Sie noch die Bereiche an den Schwellern mit einem Schwamm und viel Wasser reinigen. Diese Bereiche werden in der Waschstraße nicht immer zufriedenstellend gesäubert.
  4. Sobald Sie dann wieder mit Ihrem Auto nach Hause gefahren sind, sollten Sie es an einen schattigen Platz stellen.
  5. Dann beginnen Sie damit, den hartnäckigen Schmutz wie Insekten, Harz und Teer mit speziellen Reinigungsmitteln zu entfernen. Dabei sollten Sie unbedingt die Hinweise auf der Verpackung beachten.

So können Sie den Lack aufbereiten

  1. Unmittelbar nach dem Säubern des Fahrzeugs können Sie mit dem Aufbereiten des Autolacks beginnen.
  2. Zuerst müssen Sie alle Kratzer im Lack entfernen. Dafür gibt es in Baumärkten oder im Autozubehörhandel spezielle Sets. Diese bestehen in der Regel aus zwei Tuben Politur, Schleifpapier und Baumwolltüchern.
  3. Wenn Sie die Gebrauchsanleitung befolgen, können Sie mit solchen Mitteln schnell und einfach alle kleineren Kratzer entfernen.
  4. Dann tragen Sie mit Polierwatte oder einem weichen Tuch eine geeignete Lackpolitur auf. Sie sollten aber nicht gleich das komplette Auto damit behandeln, sondern nur einzelne Bereiche, wie beispielsweise das Dach oder die Motorhaube. Sonst würde die Politur antrocknen und ließe sich nur sehr schwer wieder entfernen.
  5. Dann polieren Sie die vorbereiteten Flächen mit einem weichen Tuch, bis sie wieder richtig glänzen. Auf diese Weise polieren Sie dann das ganze Auto.

Nach dem Aufbereiten des Autolacks sieht dieser nicht nur sehr viel besser aus, sondern wird auch durch die Politur hervorragend vor Witterungseinflüssen geschützt.

Teilen: