Was Sie benötigen:
  • Kältemittel für Ihre Klimaanlage
  • ggf. neuen Luft- und Pollenfilter
  • Atemmaske
  • Schutzhandschuhe
  • ggf. Vakuumpumpe
  • Desinfektionsmittel

So können Sie Ihre Autoklimaanlage auffüllen

Damit Ihre Autoklimaanlage Ihre Leistung behält und Sie beim Fahren einen kühlen Kopf bewahren können, sollte sie einmal jährlich geprüft und gewartet werden. Viele Autowerkstätten bieten den „Klima-Service“ an, doch Sie können die Wartung auch selbst durchführen.

  • Ist das Kältemittel nahezu verbraucht – pro Jahr verliert Ihre Klimaanlage rund 10% des Kühlmittels –  oder der Luftfilter zum Innenraum verstopft, bringt Ihre Autoklimaanlage nicht mehr die gewohnte Leistung. Die Leistung können Sie mit einem Thermometer im Luftstrom nachmessen.
  • Auch ungenehmer Geruch zeigt an, dass Sie Ihre Autoklimaanlage dringend warten müssen, da sich hier geruchsbildende Bakterien abgesetzt haben.
  • Zum Nachfüllen des Kältemittels für Ihre Autoklimaanlage sollten Sie unbedingt Schutzkleidung sowie Arbeitshandschuhe und eine Atemmaske anlegen, da das Kühlmittel sonst, bei Hautkontakt, schlimme Erfrierungen hervorrufen kann. Die Einfüllöffnung für das Kältemittel ist je nach Fahrzeughersteller und -typ ganz unterschiedlich positioniert.
  • Bitte beachten Die, dass, sofern das Kältemittel komplett verbraucht ist bzw. Sie das verbliebene Kältemittel gegen neues austauschen möchten, zuerst mit einer Pumpe eín Vakuum gezogen werden muss, um auch die letzten Reste zu entfernen, bevor Sie die Klimaanlage auffüllen können.
  • Mit dem Auffüllen der Kühlflüssigkeit ist es jedoch nicht getan. Sie sollten auch alle Schlauchverbindungen auf Dichtigkeit prüfen und mit einem geeigneten Desinfektionsmittel spülen um die Geruchsbildung durch Bakterien zu vermeiden.
  • Auch der Luft- und Pollenfilter, der den in den Innenraum geleiteten, kühlenden Luftstrom filtert, muss regelmäßig gereinigt oder auch komplett ersetzt werden. Der Klimaanlagen-Trockner sollte alle zwei Jahre ersetzt werden.

Wem das nun doch zuviel Aufwand erscheint, um die Wartung selbst durchzuführen, der findet sicher eine Autowerkstatt, wie ATU, Pit-Stop, Auto-Plus, aber auch viele freie Tankstellen-Servicepoints, in seiner Nähe, die die Wartung der Autoklimaanlage kostengünstig übernimmt. Pit-Stop bietet die Klimaanlagen-Wartung beispielsweise für pauschal 49,00 Euro, inkl. Kältemittel, für alle Fahrzeugtypen an.