Alle Kategorien
Suche

Autofahren lernen - mit diesen Tipps die Prüfung bestehen

Heuzutage kommt kaum jemand ohne den Führerschein aus, zumal er für viele Berufe benötigt wird. Ist der Führerschein in Sicht, gilt es, eine gute Fahrschule zu finden. Nehmen Sie daher Kontakt zu einer Fahrschule in Ihrer Nähe auf und erkundigen Sie sich nach einem unverbindlichen Schnupperseminar. Entscheinden Sie nach der Teilnahme, ob Sie dort Autofahren lernen wollen.

So gelingt die Prüfung.
So gelingt die Prüfung.

Was Sie benötigen:

  • Personalausweis
  • Nachweis-Erste Hilfe
  • Passfoto
  • Sehtest

Autofahren - Führerscheinantrag und theoretische Ausbildung

Das Autofahren lernen Sie bei einer anerkannten Fahrschule. Wenn Sie diese gefunden haben, stellen Sie dort einen amtlichen Führerscheinantrag. Die Fahrschule leitet Ihren Antrag dann an die zuständige Behörde weiter.

  • Für den amtlichen Führerscheinantrag bei Ihrer Fahrschule benötigen Sie einen gültigen Personalausweis oder Reispass, ein aktuelles Passfoto, eine Sehtestbescheinigung und einen Nachweise über die Teilnahme an einem Este-Hilfe-Kurs.
  • Sie können bereits mit der Antragstellung an der theoretischen Ausbildung teilnehmen. Dafür erhalten Sie von Ihrer Fahrschule umfangreiches Lehrmaterial.
  • Nach der theoretischen Ausbildung absolvieren Sie eine schriftliche Prüfung. Um diese erfolgreich zu bestehen, sollten Sie auch außerhalb des theoretischen Unterrichts mit dem Lehrmaterial beschäftigen. Mithilfe des Fragenkatalogs können Sie Ihren Wissensstand jederzeit selbst überprüfen.
  • Unterstützend können Sie auch die kostenlose Testversion von Theorie-Lernsysteme nutzen, um sich optimal auf die Prüfung vorzubereiten.

Lernen Sie aktiv für die praktische Prüfung

Während der praktischen Grundausbildung lernen Sie das Autofahren, unter Anwendung der theoretischen Wissens. Im Anschluss folgen besondere Ausbildungsfahrten, wozu die Überlandfahrten, Nacht- und Autobahnfahrten gehören. Ihr Fahrlehrer erkennt, ob Sie nach der Mindestausbildung bereit für die praktische Prüfung sind.

  1. Um die praktische Prüfung erfolgreich zu bestehen, sollten Sie sich solide darauf vorbereiten. Behalten Sie dabei auch das theoretische Wissen im Auge und machen Sie sich mit dem Fahrzeug vertraut. Es kann durchaus vorkommen, dass der Prüfer Sie, zum Beispiel, auffordert, den Nebelscheinwerfer zu betätigen.
  2. Simulieren Sie in den letzten Fahrstunden, in den Sie Autofahren lernen, mit Ihrem Fahrlehrer eine Prüfungsfahrt und werten Sie diese anschließend gemeinsam aus.
  3. Vermeiden Sie es möglichst, vielen Personen von Ihrem Prüfungstermin zu berichten, somit vermindern Sie einen erhöhten Erwartungsstress.
  4. Wenn Sie nun sicher sind, dass Sie alles wissen, dann lenken Sie sich am Abend vor der Prüfung etwas ab, damit Sie möglichst entspannt in den großen Tag starten.
  5. Nehmen Sie gegebenenfalls vorab noch eine Fahrstunde, um sich warm zu fahren.
  6. Vermeiden Sie, auch bei Prüfungsangst, die Einnahme von Beruhigungsmitteln, denn diese lindern nicht Ihre Angst, sondern vermindern Ihre Aufmerksamkeit und Reaktionsfähigkeit.
Teilen: