Alle Kategorien
Suche

Autobatterie - Recycling

Die alte Autobatterie will nicht mehr und eine neue muss her. Oft stellt sich dann die Frage, wohin damit? Nun, in den Hausmüll darf sie nicht. Daher ist es wichtig, dass Sie sich um eine richtige Entsorgung kümmern und Ihren Beitrag zum Recycling leisten.

Die Autobatterie gehört ausschließlich in den Sondermüll.
Die Autobatterie gehört ausschließlich in den Sondermüll.

So wird die Autobatterie entsorgt

Sie möchten eine alte Autobatterie entsorgen, wissen aber nicht so recht, wo Sie sie abgeben sollen? Seit Dezember 2009 wird es Ihnen mit dem Pflichtpfand durch das Batteriegesetz relativ einfach gemacht. 

  • Jeder, der Ihnen eine neue Autobatterie verkauft, muss Ihnen einen Pfandbon in Höhe von 7,50 Euro ausstellen. Diesen sollten Sie gut aufheben. Denn wenn die Batterie verbraucht ist, muss sie der Händler im Tausch gegen den Bon wieder zurücknehmen und für ein fachgerechtes Recycling sorgen.
  • Grundsätzlich können Sie aber den alten Akku auch bei jedem anderen Händler abgeben, der Batterien verkauft. Legen Sie ihm den Pfandschein vor, muss Ihnen der Verkäufer den Gegenwert auszahlen, falls Sie hier keine neue Kfz-Batterie kaufen wollen.
  • Dasselbe gilt für Wertstoffhöfe. Allerdings können Sie hier zwar Ihre alte Autobatterie abgeben, bekommen aber nur dafür eine Quittung, dass Sie den Akku abgegeben haben. Mit dieser Quittung müssen Sie dann wieder zu einem Händler. Praktischer wäre es natürlich, gleich bei Ihrem Verkäufer die kaputte Batterie gegen eine neue einzutauschen, da dieser sich für Sie um das Recycling kümmert.

Umweltgerechtes Recycling

  • Sie brauchen keine neue Autobatterie mehr? Dann würde sich eventuell für Sie der Weg zu einem Recycling- oder Verwertungshof lohnen. Hier können Sie den Akku zwar kostenlos abgeben, bekommen aber kein Geld dafür. Auch viele Schrotthändler nehmen Batterien an und zahlen Ihnen eventuell sogar ein paar Euro dafür.
  • Alte oder kaputte Fahrzeugbatterien bestehen aus Plastik, Blei und Schwefelsäure und sind begehrte Rohstoffe. Die Batterien werden auf den Verwertungshöfen gesammelt und geschreddert. Dabei wird die Säure aufgefangen und das Blei vom Plastik getrennt. Nach einer gründlichen Aufbereitung entstehen aus den recyclingfähigen Stoffen wieder neue Autobatterien. 

Achten Sie bei dem Transport unbedingt darauf, dass die Autobatterie fest steht und nicht umkippen kann. Eine gute Alternative wäre, die Batterie auf dem Weg zum Recycling fest in eine alte Decke zu wickeln. Zumindest sollten Sie Handschuhe tragen, falls doch Säure austritt. 

Teilen: