Alle Kategorien
Suche

Autobahngebühren für die Schweiz richtig kalkulieren

In vielen Ländern kostet es Geld, auf Autobahnen unterwegs zu sein. Bei einer Fahrt in den Urlaub sollten Sie diese zusätzlichen Kosten deshalb in Ihrem Urlaubsbudget berücksichtigen. Während zum Beispiel in Frankreich die Autobahngebühren abhängig von der zurückgelegten Strecke sind, bezahlen Sie in der Schweiz eine einmalige Autobahngebühr, indem Sie eine Vignette kaufen.

Ohne Vignette geht hier nichts!
Ohne Vignette geht hier nichts!

Autobahngebühren - das bedeutet zusätzliche Kosten!

  • Während das Befahren der Autobahnen in Deutschland für alle Kraftfahrzeuge, außer LKWs, nichts kostet, müssen Sie in vielen anderen Ländern Autobahngebühren oder eine Maut bezahlen. Das kann ganz schön ins Geld gehen und belastet die Urlaubskasse zusätzlich.
  • In der Schweiz, aber auch in Österreich, müssen Sie für das Benutzen der Autobahnen eine Vignette kaufen. Auch, wenn Sie sich über diese zusätzlichen Kosten ärgern, so ist das einmalige Kaufen einer Vignette zum Bezahlen der Autobahngebühren sehr viel komfortabler, als zum Beispiel die französische Methode. Dort müssen Sie an Zahlstellen, die sich an Knotenpunkten auf den Autobahnen befinden, immer wieder Kleingeld bereithalten um die Autobahngebühren zu bezahlen. Erst dann öffnet sich die Schranke und Sie dürfen weiterfahren. Zu wenig Kleingeld oder Ungeübtheit im Umgang mit den Automaten kann ganz schnell zu stressigen Situationen und einem längeren Stau hinter Ihnen führen; ungehaltene Franzosen inklusive.

Was kostet die schweizer Vignette?

  • Für PKWs und Anhänger bis zu einem Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen kostet eine Vignette für 2011 jeweils 31,50 Euro. Sind Sie zum Beispiel mit einem Wohnwagen unterwegs, müssen Sie zwei Vignetten kaufen; das sollten Sie unbedingt beachten. Die Vignette ist für das jeweilige Kalenderjahr gültig, sowie für den Dezember des Vorjahres und den Januar des folgenden Jahres. Dies bedeutet, dass die Vignette 14 Monate Gültigkeit hat. Werden Sie ohne den Aufkleber erwischt, müssen Sie 65 Euro Strafe bezahlen und natürlich noch zusätzlich eine Vignette kaufen.
  • Fahren Sie mit dem Motorrad auf den Schweizer Autobahnen, kostet die Autobahngebühr ebenfalls 31,50 Euro. Für Fahrzeuge mit einem Gewicht über 3,5 Tonnen gelten Staffelpreise.
  • Das Durchfahren des St. Gotthard-Tunnels und des San Bernardino-Tunnels ist mit dem Preis der Vignette bereits abgegolten. Für einige Tunnels mit Autoverladung oder für Bahnverladung müssen Sie allerdings extra Gebühren rechnen.

Wo kann man die Aufkleber kaufen?

  • Vignetten für die Schweiz können Sie ganz komfortabel bereits vor Antritt Ihrer Urlaubsreise bei deutschen Automobilclubs kaufen. Sind Sie noch ohne Vignette in Richtung Schweiz unterwegs, besteht kein Grund zur Panik. Sie werden feststellen, dass - je näher Sie der schweizer Grenze kommen - die Möglickeit Vignetten zu kaufen, immer besser wird. Tankstellen oder Postämter bieten sie dort zum Kauf an. Aber auch an allen Grenzübergängen in die Schweiz besteht noch immer die Möglichkeit eines Erwerbs.
  • Die Vignetten werden im Übrigen so hergestellt, dass ein Ablösen und Wiederaufkleben nicht möglich ist. Sollten Sie also mit dem Gedanken spielen, eine bereits angebrachte Vignette abzulösen und an der Windschutzscheibe Ihres Zweitwagens zu befestigen, um Autobahngebühren zu sparen, seien Sie gewarnt, denn es wird nicht funktionieren!
Teilen: