Alle Kategorien
Suche

Auto verliert Öl - Ursachen?

Auto verliert Öl - Ursachen?1:12
Video von Marie Pertz1:12

Haben Sie vor kurzem einen Ölfleck auf dem Parkplatz entdeckt oder haben Sie das Gefühl, immer mehr Öl nachfüllen zu müssen? Dann verliert Ihr Auto Öl! In der folgenden Anleitung finden Sie die Ursachen.

Das Auto verliert Öl - diese Punkte sollten Sie überprüfen

  1. In vielen Fällen wird es Motoröl sein, welches der Wagen verliert. Dies kann an sehr vielen Stellen des Autos austreten. Untersuchen Sie den Motorraum auf die bekanntesten Ursachen wie eventuell geplatzte oder gerissene Schläuche.
  2. Ebenso sollten Sie Dichtungen und den Motorblock an sich überprüfen. Wenn Sie dort nichts erkennen können, dann tasten Sie die Bereiche ab, die Sie nicht sehen können. Sollten Sie nur ein wenig Öl an den Fingern haben, dann ist dies normal und Sie müssen weitersuchen.
  3. Wenn Sie die Möglichkeit haben, das Auto auf eine Hebebühne zu stellen, dann können Sie den Wagen sehr gut von unten begutachten. Es kann nämlich auch sein, dass Ihr Auto Getriebeöl verliert. Suchen Sie daher den gesamten Unterboden ab.
  4. Ein bisschen Ölverlust ist ganz normal, dies nennt man "Schwitzen". Überprüfen Sie auch die Ölablassschraube und checken Sie, ob diese fest sitzt.

Andere Ursachen für den Ölverlust am Auto

  • Weitere Ursachen für einen Ölverlust können eine defekte Bremsleitung sowie eine defekte Servolenkung sein, da auch diese mit einem Öl arbeiten, nämlich einem Hydrauliköl. Sollten Sie das Gefühl haben, dass die Lenkung schwerfälliger wird oder sich die Bremse leichter durchtreten lässt, dann müssen Sie in die nächste Werkstatt und dies angeben. Eine defekte Bremsleitung kann sehr gefährlich sein.
  • Sollten Sie kein Öl auf der Straße sehen, aber dennoch das Gefühl haben, dass Ihr Auto zu viel Öl verbraucht, dann kann es möglich sein, dass etwas mit dem Motor nicht in Ordnung ist. Lassen Sie dies in einer Werkstatt überprüfen.

Generell noch ein Tipp: Wechseln Sie das Motoröl je nach Automodell innerhalb der vom Hersteller empfohlenen Zeitabschnitte, da dieses mit der Zeit an Wirkung verliert und die Reibung der einzelnen Teile im Motor so verstärkt wird. Dies kann teure Folgeschäden nach sich ziehen. Einen Liter gutes Motoröl gibt es bereits ab 5 Euro.

Verwandte Artikel