Alle Kategorien
Suche

Auto mit Überwachungskamera sichern - darauf sollten Sie achten

Haben Sie schon einmal überlegt, Ihr Auto mit einer Videokamera auszustatten? Hierbei gibt es ein paar wichtige Grundsätze, die gerade beim Einsatz als Überwachungskamera wichtig sind. Im öffentlichen Raum sind die Persönlichkeitsrechte von Personen unbedingt zu beachten.

Solch ein Filmausschnitt ist erlaubt.
Solch ein Filmausschnitt ist erlaubt. © aktive-rentner.de / Pixelio

Das sollten Sie bei der Installation einer Überwachungskamera beachten

Bild 0
  • Sie dürfen in öffentlich zugänglichen Räumen nicht alles und jeden mit einer Überwachungskamera filmen oder fotografieren. Ausschlaggebend hierfür ist § 6 b BDSG. Sie dürfen also beispielsweise nicht, wenn Sie Ihr Auto auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellt haben, den gesamten Parkplatz filmen.
  • Auf Ihrem privaten Parkplatz dürfen Sie hingegen jederzeit filmen. Sie müssen jedoch sicherstellen, dass kein angrenzender öffentlicher Bereich und auch keine benachbarten Privatgrundstücke, auch nicht ein gemeinsamer Zugang, mit auf dem Film zu sehen sind. 
  • Ob solch heimlich aufgenommene Videos vor Gericht als Beweismittel zugelassen werden, ist allerdings strittig.
Bild 1

Tipps zur Benutzung einer Kamera im Auto

  • Die Überwachungskamera wird über 12 Volt am Auto-Strom angeschlossen und kann zum Beispiel an der Windschutzscheibe oder am Armaturenbrett montiert werden.Wenn Sie die Kamera länger betreiben, ohne dass der Motor läuft, und die Batterie schon etwas schwächer ist, könnte das zu Problemen beim nächsten Motorstart führen.
  • Manche Kameras sind mit Bewegungssensoren ausgestattet. Die Kamera setzt sich erst in Betrieb, wenn sie auch nur die geringste Bewegung registriert. Haben Sie beispielsweise den Verdacht, dass Ihnen jemand Benzin stiehlt, so richten Sie die Kamera ausschließlich auf den Tankdeckel Ihres Fahrzeugs.
  • Achten Sie darauf, dass Sonneneinstrahlung das Bild nicht undeutlich macht.
  • Bei Dunkelheit werden die Filmaufnahmen möglicherweise unbrauchbar.
  • Eine Überwachungskamera kann auch dem Zweck dienen, im Falle eines Unfalls den Beweis zu führen, dass der andere den Unfall verursacht hat.
  • Manche Modelle filmen zusätzlich den Innenraum. Die Kamera sollte über ein Mikrofon verfügen, damit auch der Ton aufgenommen wird, man zum Beispiel hört, dass Sie den Blinker betätigt haben.
  • Es gibt auch Geräte, die anstatt eines Videos alle paar Sekunden ein Foto machen.
Bild 3

Eine Überwachungskamera dient jedoch nicht nur der Sicherheit. Es gibt auch andere Einsatzmöglichkeiten. Das aufgezeichnete Video während einer Urlaubsfahrt ermöglicht es beispielsweise, später die gesamte Fahrstrecke noch einmal zu erleben.

Teilen: