Alle Kategorien
Suche

Auto abschleppen lassen - so reagieren Sie, wenn Ihr Mietparkplatz besetzt ist

Schön wenn Sie vor Ihrer Haustüre einen eigenen Mietparkplatz besitzen. So umgehen Sie die tägliche, nervige Suche nach einem geeigneten Parkplatz und sparen viel Zeit und Nerven. Blöd nur, wenn Ihr Mietparkplatz durch ein anderes Auto besetzt ist. Das Auto abschleppen lassen, ist eine Möglichkeit, doch am Anfang sollten Sie etwas diplomatischer vorgehen.

Wenn Ihr Auto nicht abgeschleppt wird, können Sie viel Freude damit haben.
Wenn Ihr Auto nicht abgeschleppt wird, können Sie viel Freude damit haben.

Sie sollten das Auto auf Ihrem Mietparkplatz nicht gleich abschleppen lassen

  • Wenn tatsächlich ein anderes Auto Ihren Mietparkplatz besetzt, sollten Sie sich anfangs nicht zu sehr ärgern. Natürlich ist es ein Grund wütend und verärgert zu sein, doch warten Sie am besten einmal ab. Schließlich kann es auch ein Versehen sein, die andere Person kann das Verbotsschild übersehen haben oder das Auto nur kurzfristig dort abgestellt haben. Ein Drohen mit Abschleppen ist zu diesem Zeitpunkt noch zu früh und etwas übertrieben. Also bleiben Sie zunächst ruhig und warten ab.
  • Wenn das andere Auto öfter Ihren Mietparkplatz besetzt, ist es an der Zeit einen Zettel an der Windschutzscheibe des Autos anzubringen. Sie bezahlen für den Mietparkplatz und haben somit das alleinige Recht, den Mietparkplatz mit Ihrem Auto zu besetzen. Seien Sie in Ihrem Schreiben aber trotzdem freundlich – was nicht heißt, dass Sie Ihren Punkt entschieden an den Mann bringen. Er muss wissen, dass es sich um Ihren Mietparkplatz handelt und Sie es nicht weiter akzeptieren, dass andere Autos diesen besetzen. Das können Sie leicht in höflichem Ton übermitteln.
  • Wenn sich auch auf dieses Schreiben die Situation auf Ihrem Mietparkplatz ändert, müssen Sie ein persönliches Gespräch mit der Person führen. Ein Telefonat, besser noch ein Gespräch von Mann zu Mann, sollte mehr Eindruck auf die Person auswirken. Somit verleihen Sie Ihrer Aussage mehr Kraft, Sie müssen entschieden und logisch argumentieren. 
  • Konfrontieren Sie Ihr Gegenüber am besten mit Zahlen, diese sind auch nachweisbar und wirken nicht wie aus der Luft gegriffen. So zeigen Sie, wie oft die Person schon mit Ihrem Auto Ihren Mietparkplatz in letzter Zeit besetzt hat. Meist kommen Sie bei einem solchen Gespräch zu einer guten Lösung für beide Seiten. Sie dürfen aber nicht von Ihrem Standpunkt abweichen und sollten auch möglichst keine Kompromisse eingehen – denken Sie immer daran, dass Sie für Ihren Mietparkplatz Geld bezahlen.
  • Hilft dies alles nicht, kommen Sie nicht an der drastischen Lösung vorbei, das betreffende Auto abschleppen zu lassen. Sie haben ja über längere Zeit versucht, der Person die Situation klar zu machen und die Konsequenzen aufzuzeigen. Sie hatte also genug Möglichkeiten auf Ihre Vorschläge einzugehen. Um Ihre Glaubwürdigkeit zu wahren, müssen Sie also den nächsten Schritt gehen – und dieser heißt wohl oder übel das Auto abschleppen zu lassen. Nur so schaffen Sie es, den Mietparkplatz wieder unbesetzt für sich zu haben.
Teilen: