Alle Kategorien
Suche

Ausziehen von Zuhause - Checkliste

Wenn Sie von Zuhause ausziehen wollen, gibt es einige Dinge, die Sie beachten müssen. Eine Checkliste ist daher für die erste eigene Wohnung sehr nützlich.

Eine Checkliste hilft beim Ausziehen.
Eine Checkliste hilft beim Ausziehen.

Wenn Sie von Zuhause ausziehen, hilft es, wenn Sie sich an einer Checkliste orientieren, um nichts zu vergessen.

Woran Sie beim Ausziehen von Zuhause denken sollten

  • Wenn Sie von Zuhause ausziehen, müssen Sie rechtzeitig genügend Kartons für den Umzug bereitstellen. Diese können Sie kaufen oder sich von Umzugsfirmen leihen. Vielleicht haben auch Nachbarn oder Freunde Kartons übrig, die Sie verwenden können.
  • Packen Sie die Umzugskartons sorgfältig und beschriften Sie diese. So haben Sie es beim Auspacken leichter. Kleidung, Bücher, wichtige Unterlagen, Küchenutensilien und ähnliche Sachen sollten Sie jeweils auch getrennt verpacken. So behalten Sie den Überblick.
  • Denken Sie beim Ausziehen nicht nur an die großen Sachen, sondern packen Sie auch kleine Dinge ein. Der Wecker, die Uhr, Poster, Pflanzen, alles, was Sie in Ihrem Zuhause benötigen, sollte beim Umzug unbedingt dabei sein.
  • Mieten Sie rechtzeitig einen Umzugswagen, in dem genügend Platz für alle Ihre Möbel, sperrigen Gepäckstücke und Kartons ist. Wenn der Umzug gut organisiert ist, benötigen Sie weniger Zeit und können dadurch bares Geld sparen.

Checkliste für die neue Wohnung

  • Damit Sie in Ihrer Wohnung nicht auf dem Trockenen sitzen, sollten Sie an alles denken. Teppich oder Auslegware sollten vor den Möbeln hingelegt werden.
  • Möbel, Fernseher, Schränke, Bett - all die großen Gegenstände sollten bereitstehen, damit Sie sich gleich heimisch fühlen und mit dem Einräumen der Kartons beginnen können. Denken Sie dabei auch an Kabel, Schrauben, Nägel und Werkzeug.
  • Kleine Utensilien für Küche und Bad werden gern vergessen. Für den Anfang reichen Zahnpasta und Zahnbürste, Toilettenpapier, Spülmittel, Lappen und Geschirrtuch.
  • Geschirr und Besteck dürfen ebenfalls nicht fehlen. Auch ein funktionierender Kühlschrank, der möglichst ein wenig gefüllt ist, damit Sie beim Einräumen nicht verhungern, sollte bereits angeschlossen sein.

Haben Sie die wichtigsten Dinge in der neuen Wohnung und sich auch beim Ausziehen von Zuhause an der Checkliste orientiert, steht Ihrem Neubeginn nichts mehr im Weg. Viel Freude dabei!

Teilen: