Alle Kategorien
Suche

Auswandern nach Österreich - nützliche Hinweise

Immer mehr Menschen beschäftigen sich nicht nur in Gedanken mit dem Thema Auswandern. Viele machen sich auch tatsächlich auf den Weg. Von den beliebtesten Auswanderungszielen liegen einige in Übersee. Aus unterschiedlichen, leicht nachvollziehbaren Gründen liegt auch das Auswandern nach Österreich im Trend.

Arbeiten und Leben in der Alpenrepublik Österreich
Arbeiten und Leben in der Alpenrepublik Österreich

Österreich empfiehlt sich für Deutsche deshalb zum Auswandern, weil es keine sprachlichen Unterschiede gibt. Auch die etwas andere Mentalität ist bekannt und stellt Ost- oder Westdeutsche im Allgemeinen kaum vor unlösbare Probleme.

Auswandern nach Österreich - die naheliegende Alternative zum Arbeiten

Österreich macht es Deutschen leicht, ein neues Leben zu beginnen. Unter den besten Auswanderungszielen belegt Österreich gemeinsam mit den USA Platz acht. Es gibt aber auch handfeste Gründe, die für ein Auswandern nach Österreich sprechen. 

  • Einer dieser Gründe ist der Arbeitsmarkt in Österreich. Seit Jahren zieht es vor allem Deutsche aus dem Osten der Republik dorthin. In Wien und den Skigebieten wird bereits häufig sächsisch gesprochen. Doch nicht nur in der Gastronomie werden Arbeitskräfte gebraucht. Auch ausgebildete Handwerker suchen Arbeitgeber in vielen Gegenden. 
  • Wer nicht als Ruheständler, sondern zum Arbeiten nach Österreich auswandert, muss sich auf ein etwas anderes Arbeitsleben einstellen. Im Gegensatz zu den deutschen Verhältnissen beginnt die Arbeit früh. Ein österreichischer Arbeitnehmer hat auch nicht so viel Urlaub. Die Löhne und Gehälter liegen etwas unter denen in Deutschland, bei ungefähr gleichen Lebenshaltungskosten.
  • Die meisten österreichischen Arbeitgeber gewähren ihren Angestellten Sonderzahlungen. Üblich ist eine extra Zahlung zu Weihnachten und im Sommer (13., 14. Monatsgehalt). 

EU-Mitgliedschaft sichert Niederlassungsfreiheit und freie Arbeitsplatzwahl  

  • Da Österreich genau wie Deutschland Mitglied der Europäischen Union ist, geht der Länderwechsel völlig problemlos. Das gilt auch für eine eventuelle Rückkehr nach Deutschland. EU-Bürger haben bezüglich der Ämter einen Vorteil. Dabei haben es Deutsche aufgrund der Sprache besonders leicht in Österreichs Ämtern. 
  • Auf der Webseite der österreichischen Arbeitsverwaltung gibt es jede Menge Links zu Arbeitsvermittlungen und Stellenbörsen in Österreich. Weitere wichtige Jobbörsen sind unter anderem jobpilot.at oder austropersonal.com.
  • Österreichische Behörden halten auch einen speziellen Ämterwegweiser bereit. Hier gibt es jede Menge Informationen zum Arbeiten und Leben in Österreich. Auch die erforderlichen Formulare gibt es zum Download. Auswandern wird so leicht gemacht.

Einkünfte werden in Österreich unter Zuhilfenahme dreier progressiver Steuersätze besteuert. Für jährliche Einkünfte zwischen 10.000 und 25.000 Euro beträgt der Steuersatz 38,33 Prozent. Bei einem Einkommen oberhalb von 51.000 Euro pro Jahr kommt der Spitzensteuersatz von 50 Prozent zur Anwendung.

Teilen: