Alle Kategorien
Suche

Auswandern nach Ecuador - das sollten Sie beachten

Wenn Sie ans Auswandern nach Südamerika denken, erscheint Ecuador aus mehreren Gründen eine gute Alternative zu sein. Das landschaftlich spektakuläre Land befindet sich im Nordwesten Südamerikas, genau zwischen Kolumbien und Peru. Von großer Berühmtheit sind nicht nur die bis zu 6.000 Meter hohen Bergspitzen. Auch die rund 1.000 Kilometer vor der Küste liegenden Galapagos-Inseln gehören dazu.

Ecuador - Quito bei Nacht
Ecuador - Quito bei Nacht © Daniel Kempken / Pixelio

Wenn Sie Quito, die Hauptstadt des Landes, besuchen wollen, müssen Sie auf eine Höhe von rund 2.800 Meter steigen. Bevölkerungsreichste (etwa 2,3 Millionen Einwohner) und aufgrund des Hafens die wichtigste Stadt in Ecuador ist Guayaquil.

Mit dem richtigen Visa nach Ecuador auswandern

  • Möchten Sie auswandern und sich in Ecuador niederlassen, empfiehlt es sich natürlich, dass Sie spanische Landessprache erlernen wollen oder besser noch bei Ihrer Einreise bereits gelernt haben.
  • Beabsichtigen Sie auszuwandern, müssen Sie anders als ein bloßer Tourist ein Visum beantragen. Als Ausländer stellen Sie einen Antrag auf Wohnsitz in Ecuador.
  • Das Visum für den Wohnsitz wird der ecuadorianischen Einwanderungsbehörde zur Entscheidung vorgelegt. Selbst bei vollständiger Vorlage aller Dokumente und Formulare dauert eine Bewilligung zwischen einem und zwei Monaten. Den Visum-Antrag zum Auswandern müssen Sie entsprechend der jeweiligen Kategorie stellen. Das ecuadorianische Konsulat kann Ihnen bei der richtigen Auswahl helfen.
  • Als Rentner müssen Sie eine Mindestrente von mindestens 8.000 US-Dollar von Ihrem Herkunftsland beziehen. Eine ausreichende finanzielle Absicherung muss prinzipiell jeder einwanderungswillige Unternehmer oder künftiger Investor nachweisen. Je nach Visum werden 15.000 bis 20.000 US-Dollar Kapital für eine Einwanderung nach Ecuador vorausgesetzt.
  • Finden Sie als Techniker oder technischer Experte bei einem einheimischen Unternehmen eine Anstellung erhalten Sie auch ein zeitlich begrenztes und jährlich verlängerbares Visum.
  • Chancen auf ein Einwanderungs-Visum haben Sie auch als Berufstätiger mit Hochschuldiplom. Sie müssen in bestimmten Fällen dennoch eine berufliche Eignung nachweisen.

So bereiten Sie sich auf die Auswanderung vor

  • Bevor Sie sich endgültig entscheiden, Deutschland für eine bestimmte Zeit oder auf Dauer den Rücken zu kehren, durchdenken Sie alle Zukunftschancen.
  • Prüfen Sie Ihre Spanisch-Sprachkenntnisse und ergänzen Sie sie bei Bedarf. Mit der Sprache fällt zu mehr als 90 Prozent ein eventuelles Scheitern zusammen.
  • Checken Sie Ihre beruflichen Chancen vor Ort. Rechnen Sie nicht damit, dass alles reibungslos verlaufen wird. Sorgen Sie für entsprechendes Anfangskapital vor. Besser Sie finden bereits von Deutschland aus einen passenden Arbeitgeber oder Partner vor Ort.
  • Sie haben die Möglichkeit, auch ohne und mit einem normalen Visum längere Zeit in Ecuador zu bleiben. Fahren Sie vor der Entscheidung zum Auswandern für mehrere Wochen hin und erkunden Sie persönlich die Lage.

Auf der Internetseite des ecuadorianischen Außenministeriums finden Sie alle notwendigen Ansprechpartner und Informationen zum Aufenthalt als Student, Unternehmer oder Auswanderer.

Teilen: