Alle Kategorien
Suche

Austrittsschreiben für den Verein angemessen formulieren - so geht's

Wenn irgendwann der Zeitpunkt gekommen ist und Sie Ihrem Verein nach vielleicht langjähriger Mitgliedschaft den Rücken kehren wollen, dann sollten Sie das Austrittsschreiben so formulieren, dass alle damit leben können.

Ein Austrittsschreiben ist schnell formuliert.
Ein Austrittsschreiben ist schnell formuliert. © Uwe Steinbrich / Pixelio

Dem Austritt aus einem Verein gehen manchmal Querelen und Streitigkeiten voraus, manchmal beruht die Entscheidung auch darauf, dass eigentlich gar keine Bindung mehr an den Verein besteht.

Im Austrittsschreiben die Form wahren

  • In einem Austrittsschreiben an Ihren Verein müssen Sie nicht unbedingt die Gründe anführen, die für Ihre Entscheidung maßgeblich waren. Für den Vereinsvorstand und seine Arbeit kann es allerdings hilfreich sein, diese zu kennen.
  • Auch wenn Ihrem Austritt aus dem Verein Streitigkeiten vorangegangen sind, sollten Sie das Austrittsschreiben nicht dafür nutzen, nun noch einmal zu einem Rundumschlag auszuholen. Erst recht nicht, wenn Sie Ihre Unzufriedenheit vorher nicht geäußert und damit keinem die Gelegenheit gegeben haben, etwas zu verändern.
  • Bleiben Sie im Austrittsschreiben sachlich. Es reicht, wenn Sie zum Beispiel schreiben, dass Sie aufgrund der bekannten Streitigkeiten austreten, ohne diese noch einmal im Austrittsschreiben breit zu treten.
  • Wenn Sie aus anderen Gründen austreten, sollten Sie diese zumindest kurz nennen.

Dem Verein die Austrittsgründe nennen

  • Für den Vereinsvorstand kann es zum Beispiel hilfreich sein zu wissen, dass Sie etwa wegen eines Umzuges aus einem örtlich ansässigen Verein austreten.
  • Damit muten Sie Ihrem Gegenüber auch nicht zu, über die Gründe für die Entscheidung zu spekulieren.
  • Wenn Sie laut Satzung des Vereins nur zu einem bestimmten Zeitpunkt austreten können, reicht es aus, wenn Sie die Formulierung "zum nächstmöglichen Zeitpunkt" verwenden. Ansonsten sollten Sie ein konkretes Datum nennen, zu dem Sie dem Verein den Rücken kehren wollen.
  • Eine höfliche Anrede und ein höflicher Briefabschluss - wie "Sehr geehrte Damen und Herren" bzw. "Mit freundlichen Grüßen" - sollten in keinem Fall fehlen.  

Ein Austrittsschreiben für einen Verein ist meist schnell geschrieben. Länger kann die Entscheidung dauern, aus dem Verein auszutreten oder nicht.

Teilen: