Alle Kategorien
Suche

Außenrollladen nachrüsten - so geht's

Es gibt noch zahlreiche Häuser, an denen keine Rollläden eingebaut sind. Vor allem an älteren Gebäuden wurden hier früher nur Klappläden angebracht. Diese Gebäude können Sie aber problemlos mit einem Außenrollladen nachrüsten. Die Montage kann von einem geübten Heimwerker problemlos durchgeführt werden.

Bei Sie Außenrollladen nachträglichen ein.
Bei Sie Außenrollladen nachträglichen ein.

Was Sie benötigen:

  • Außenrollladen
  • Schlagbohrmaschine
  • Schrauben
  • Dübel
  • Gerüst

Ein Außenrollladen erfüllt zahlreiche Funktionen, wie zum Beispiel Sicherheit, Lärmschutz, Wärmeschutz und Schutz vor Sonneneinstrahlung. Deshalb überlegen sich auch viele, ob sie diese nicht nachrüsten sollten. Wenn Sie sich für den Einbau entschieden haben und Sie das benötigte Zubehör zur Hand haben, kann der Einbau losgehen.

Einen Außenrollladen montieren, ist nicht schwer

Der am meisten gekaufte Außenrollladen zum Nachrüsten ist der sogenannte Aufsatzrollladen, da dieser am einfachsten zu montieren ist. Sie müssen allerdings beachten, dass eine Montage ohne Sicherheitsmaßnahmen nur im Aufsatzrollladen möglich ist. Sollten Sie das gesamte Haus nachrüsten, benötigen Sie auf jeden Fall ein Gerüst, um sicher arbeiten zu können. 

  1. Wenn Sie den richtigen Rollladen gefunden haben, gibt es zwei Möglichkeiten, wie Sie diesen anbringen können. Entweder Sie montieren ihn an den Fensterrahmen oder an das Mauerwerk, was zu empfehlen wäre. Nun müssen Sie die bereits am Rollladen befindlichen Befestigungslöcher auf das Mauerwerk übertragen.
  2. Danach bohren Sie die entsprechenden Löcher und bringen jeweils einen Dübel ein.
  3. Sie müssen natürlich auch an den Rollladengurt denken. An der dafür vorgesehenen Stelle müssen Sie nun noch eine Öffnung bohren, durch die nachher der Gurt geführt werden soll.
  4. Jetzt müssen Sie noch die dazugehörige Feder am Kasten montieren. Diese sorgt dafür, dass der Rollladen später auch funktionstüchtig ist. Ziehen Sie nun den Rollladengurt durch die vorgesehene Öffnung.
  5. Jetzt können Sie den Rollladenkasten montieren. Achten Sie beim Montieren darauf, dass die Feder dabei etwas aus dem Rollladenkasten hervorsteht, um die Funktion zu gewährleisten.
  6. Jetzt wird nur noch der Rollladen selbst in den Kasten eingesetzt und mit dem Gurt und der Feder verbunden.
  7. Als letzte Arbeit muss jetzt nur noch der sogenannte Gurtaufwickler von innen montiert werden. Bringen Sie diesen so an, dass er von jedem Benutzer ohne Probleme bedient werden kann.

Es gibt zahlreiche Modelle von Außenrollläden, deshalb kann auch die Montage etwas unterschiedlich ausfallen. Hier sollten Sie sich vorher die Beschreibung genau ansehen. In aller Regel sieht aber die Montage wie vorher beschrieben aus. Sie merken also: Außenrollladen nachrüsten zu wollen, ist recht unkompliziert möglich. So tun Sie etwas für Ihre Sicherheit im Haus und sparen zudem auch noch Energiekosten ein. 

Teilen: