Alle Kategorien
Suche

Außengeländer neu streichen - Anleitung

Ein Außengeländer ist so ziemlich allen Witterungsbedingungen ausgesetzt, die die Jahreszeiten so mit sich bringen. Kein Wunder, wenn sie dann schon einmal an Glanz verlieren. Allerdings können Sie Ihre Außengeländer auch schnell wieder optisch aufpolieren, indem Sie ganz einfach etwas Farbe kaufen und sie neu streichen.

Streichen Sie Ihre Außengeländer.
Streichen Sie Ihre Außengeländer.

Was Sie benötigen:

  • 1 x Schwingschleifer
  • 1 x Schleifklotz
  • 3 x verschieden gekörntes Schleifpapier
  • 1 x Holzspachtel
  • 1 x Holzspachtelmasse
  • 1 x Dose Grundierung für Holz
  • 1 x Dose Farblack für Holz
  • 1 x Bohrmaschine
  • 1 x Schleifaufsatz für Bohrmaschinen
  • 1 x Dose Grundierung für Stahl
  • 1 x Dose Farblack für Stahl
  • 1 x Farbrolle
  • 1 x Pinsel
  • 1 x Lappen
  • 1 x kleines Gerüst

Sie streichen ein Außengeländer aus Holz und anschließend ein Außengeländer aus Stahl.

Außengeländer aus Holz streichen

  1. Ihr Außengeländer aus Holz befindet sich beispielsweise auf Ihrem Balkon. Damit Sie von allen Seiten an das Holz kommen, sollten Sie von außen ein kleines Gerüst aufstellen. Dann nehmen Sie Ihren Schwingschleifer und fangen an, die großen Holzflächen zu schleifen. Fangen Sie mit ganz grobkörnigem Schleifpapier an und werden Sie dann immer feiner.
  2. Ein Balkongeländer hat im Normalfall verschiedene Ecken, an die Sie mit dem Schwingschleifer nicht richtig hinkommen. An diesen Stellen müssen Sie mit einem kleinen Schleifklotz arbeiten. Versuchen Sie immer in eine Richtung zu schleifen und auch nicht zu viel Druck auf Schwingschleifer oder Schleifklotz auszuüben.
  3. Wenn das komplette Außengeländer aus Holz auf Ihrem Balkon abgeschliffen ist, kontrollieren Sie das Holz auf Schäden. Sehen Sie genau nach, ob Sie irgendwo kleine Löcher oder Risse finden. In diesem Fall müssen Sie mit der Holzspachtel Ausbesserungen vornehmen.
  4. Verspachteln Sie die Stellen, lassen Sie alles richtig trocknen und schleifen Sie dann die Spachtelmasse wieder glatt. Anschließend sollte keine Erhöhung mehr feststellbar sein. Nachdem Sie das Außengeländer aus Holz mit einem trockenen Tuch abgerieben haben, beginnen Sie damit, die Grundierung aufzutragen.
  5. Die Holzschutzgrundierung können Sie auf den großen Flächen mit einer Farbrolle auftragen. In den Ecken arbeiten Sie mit einem kleinen Pinsel. Nachdem die Holzschutzgrundierung dann etwas getrocknet ist, nehmen Sie noch einmal ganz feines Schleifpapier und rauen die Grundierung auf.
  6. Nachdem Sie anschließend noch einmal alles mit einem trockenen Lappen abgeputzt haben, können Sie Ihr Außengeländer mit Farblack streichen. Wenn der Farblack getrocknet ist, haben Sie es geschafft: Das Außengeländer aus Holz ist neu gestrichen.

Die Treppensicherung aus Stahl bekommt Farbe

  1. Zuerst müssen Sie auch bei dem Außengeländer aus Stahl die alte Farbe entfernen. Hier kommt Ihre Bohrmaschine zum Einsatz. Mit einem Schleifaufsatz ausgerüstet können Sie mit der Maschine auch die kleinsten Ecken schleifen. Nachdem Sie komplett alle Farbe entfernt haben und Ihr Außengeländer nun gut vorbereitet ist, bringen Sie eine Lage mit Stahlgrundierung auf.
  2. Anschließend wird die komplette Grundierung noch einmal leicht aufgeraut. Hierbei sollten Sie mit der Hand arbeiten, da Sie mit der Hand mehr Gefühl haben. Die Grundierung soll ja schließlich nur aufgeraut und nicht entfernt werden.
  3. Nachdem das Aufrauen beendet ist, können Sie das Außengeländer mit Farblack streichen. Hierbei muss darauf geachtet werden, dass keine Farbe verläuft und sie somit unschöne Stellen an Ihrem Außengeländer hinterlässt. Wenn die Farbe dann getrocknet ist, haben Sie auch Ihr Außengeländer aus Stahl neu gestrichen.

Versuchen Sie beim Abschleifen stets auch wirklich alle Stellen zu erreichen.

Teilen: