Alle Kategorien
Suche

Außenfensterbänke aus Aluminium pflegen - so geht's

Außenfensterbänke sind schnell von Vogelkot und Witterungseinflüssen verschmutzt. Umso schlimmer ist es, wenn sie aus Aluminium sind. Mit der richtigen Pflege und Reinigung werden Sie auch diese Verschmutzung los.

Schlechtes Wetter kann Fensterbänke verschmutzen.
Schlechtes Wetter kann Fensterbänke verschmutzen.

Was Sie benötigen:

  • warmes Wasser
  • weiche Bürste
  • Küchenpapier
  • Geschirrschwämmchen mit Vliesseite
  • neutrale Waschmittel
  • Reiniger für Aluminium

Fensterbänke aus Aluminium pflegen

  • Außenfensterbänke aus Aluminium sehen toll aus, benötigen aber auch etwas Pflege und eine gründliche Reinigung.
  • Vor allem Vogeldreck und Verschmutzungen durch Wind und Regen können Besitzern von Aluminiumfensterbänken das Leben schwer machen.
  • Dabei genügt häufig eine regelmäßige Reinigung mit einem feuchten Lappen. Gerade, wenn Blumentöpfe oder andere Pflanzbehälter auf der Fensterbank stehen, bilden sich oft unschöne Ränder, die nur schwer wieder weggehen.
  • Wischen Sie nach Regen die Fensterbank einfach kurz ab. So vermeiden Sie diese Relikte.
  • Pflegen Sie Ihre Fensterbretter mit Pflegereiniger, die für Aluminium gedacht sind. Je nachdem, ob Ihre Fensterbänke mit Eloxal beschichtet sind, benötigen Sie auch wahlweise Pflegemittel für Eloxalbeschichtungen.
  • Schieben Sie Blumentöpfe nicht auf der Fensterbank hin und her, heben Sie diese stattdessen hoch. So vermeiden Sie Kratzer.

Verschmutzte Außenfensterbänke reinigen

  • Starke Verschmutzungen lassen sich immer schwer entfernen. Doch auch für den hartnäckigsten Schmutz gibt es eine Lösung.
  • Fest sitzenden Schmutz bekommen Sie mit normaler Autopolitur (nicht abrasiv) weg.
  • Aggressiven Vogelkot weichen Sie am besten ein. Dazu legen Sie nasses Küchenpapier auf die Stellen und lassen diese eine Weile darauf liegen. Befeuchten Sie hin und wieder das Papier.
  • Wischen Sie die aufgeweichten Reste mit einem Lappen ab. Sie können wahlweise auch ein Geschirrschwämmchen mit Vliesseite oder eine weiche Bürste verwenden, um starke Schmutzreste zu entfernen. Drücken Sie dabei nicht zu fest auf. Sonst entstehen Kratzer auf dem Material.
Teilen: