Alle Kategorien
Suche

Außendienstmitarbeiter und sein Gehalt - so viel verdienen Sie in der Kosmetikbranche

Als Außendienstmitarbeiter in der Kosmetikbranche zu arbeiten, kann äußerst vielseitig und spannend sein. Hierbei helfen Sie Friseursalons und Kosmetikstudios bei den Produkten und stehen stes beratend zur Seite. Doch mit welchem Gehalt können Sie rechnen?

Das Gehalt eines Außendienstmitarbeiters ist unterschiedlich.
Das Gehalt eines Außendienstmitarbeiters ist unterschiedlich.

Die Kosmetik- und Wellnessbranche boomt, viele Unternehmen benötigen daher Außendienstmitarbeiter, die helfen, die Produkte erfolgreich zu vertrieben. Hierbei kann auch das Gehalt sehr interessant sein, denn im Kosmetikbereich lässt sich durchaus gutes Geld verdienen.

Arbeitsmöglichkeiten als Außendienstmitarbeiter - einige Fakten zum Beruf

  • Als Außendienstmitarbeiter gibt es auch in der Kosmetikbranche viele Möglichkeiten. Sind Sie neu in dieser Sparte, werden Sie vermutlich zuerst als "Junior Sales Manager" agieren und sind für die Betreuung von bestehenden Kunden verantwortlich. Hierbei informieren Sie über die Produkte und verkaufen diese auch.
  • Sobald Sie dann einige Zeit für das Unternehmen tätig sind, werden Sie bestimmt auch verantwortlich für weitere Außendienstmitarbeiter sein. Hierbei leiten Sie diese an und werden verstärkt von Ihrem Büro auch arbeiten und administrative Tätigkeiten erledigen.
  • Zu Ihren weiteren Aufgaben gehört es allerdings auch, dass Sie Neukunden werben und weitere Produkte verkaufen, denn nur dadurch werden Sie mehr Gehalt bekommen.
  • Kunden sind Friseursalons, Kosmetikstudios, Wellness- und Spa-Zentren. Es kann aber auch sein, dass Sie für Endkunden Vorführparties veranstalten.

Das Gehalt im Außendienst - diese Möglichkeiten gibt es

  • Das genaue Gehalt zu benennen, ist sehr schwer, denn nahezu jedes Unternehmen hat seine eigenen Richtlinien der Bezahlung. Zudem kommt es auch darauf an, ob Sie bereits Erfahrung in dieser Branche haben und welche Qualifikationen Sie mitbringen.
  • Im Direktvertrieb vertreiben Sie Kosmetikprodukte nur an den Endkunden. Hierbei werden Sie Vorführveranstaltungen durchführen und auch über die Produkte beraten. Ein reguläres Gehalt entfällt hier, denn Sie werden durch Provisionen an den Produktverkäufen vergütet. Üblich sind 25%, haben Sie allerdings weitere Mitarbeiter unter sich, die Sie angeworben haben, werden Sie von deren Umsätze weitere 2-5% erhalten.
  • Als leitender Außendienstmitarbeiter können Sie mit dem Unternehmen ein Fixum vereinbaren. Bezahlt wird meist 1200-1500 €, dafür werden dann die Provisionen der verkauften Kosmetikprodukte niedriger ausfallen. Es lässt sich allerdings schnell ein Gehalt von rund 3000 € erzielen.
  • Wenn Sie kein Fixum erhalten, müssen Sie erfolgsabhängig arbeiten. Hierbei lohnt es bei bestehenden Kunden, wenn diese gleich größere Bestellungen bei Ihnen aufnehmen. Bei einer Ware, wie etwas Farben und Chemikalien für die Haarbehandlung werden Sie einen höheren Prozentsatz erhalten, als bei größeren Produkten, wie etwa bei der Einrichtung eines Friseursalons.

Sie sehen also, wie unterschiedlich das Gehalt eines Außendienstmitarbeiters ausfallen kann.

Teilen: