Alle Kategorien
Suche

Auslandskrankenversicherung der AOK - das sollten Sie vor dem Urlaub beachten

Egal ob in Europa oder im nicht-europäischen Ausland: Die Auslandskrankenversicherung der AOK ist für Versicherte der AOK das A und O für einen Rundumschutz während der Urlaubszeit.

Auch im Ausland sicher versorgt sein!
Auch im Ausland sicher versorgt sein! © Martin_Büdenbender / Pixelio

In Europa über die AOK versichert sein

  • Seit 2004 wurde die Auslandskrankenversicherung nicht nur bei der AOK vereinfacht. Der bis dahin typische Auslandskrankenschein wurde durch die europäische Gesundheitskarte ersetzt. Die lästige Beantragung des Auslandskrankenscheins für jeden Urlaub entfiel dadurch.
  • Diese Karte ist allerdings nicht die zusätzliche Auslandskrankenversicherung. Sie können zwar in allen Staaten der EU und in Island, der Schweiz, Norwegen und Liechtenstein einen Arzt aufsuchen und sich behandeln lassen, ein Rücktransport in die Heimat ist aber nicht in der europäischen Gesundheitskarte enthalten. Der zusätzliche Abschluss einer Auslandskrankenversicherung ist also ein unbedingtes Muss.

Wenn Sie also innerhalb Europas Urlaub machen, beantragen Sie bereits vor Antritt der Fahrt die Auslandskrankenversicherung bei der AOK.

Auslandskrankenversicherung bei der AOK

Bevor Sie in den Urlaub fahren, können Sie auf der Homepage der AOK den Auslandskrankenschein online beantragen.

  1. In dem vorgefertigten Formular tragen Sie das Reiseland ein, in das Sie reisen möchten.
  2. Sollten außer Ihnen noch Ihre Familie mitversichert werden, müssen Sie das ebenfalls angeben. Das ist allerdings nur möglich, wenn diese bei Ihnen familienversichert sind.
  3. Auch die Reisedaten sind für den Antrag sehr wichtig. Nur so kann garantiert werden, dass der Auslandskrankenschein auch gültig ist.
  4. Nachdem Sie Ihre persönlichen Daten wie Versichertennummer, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse angegeben haben, können Sie den Antrag abschicken.
  5. Die AOK schickt Ihnen die Auslandskrankenversicherung pünktlich per Post zu.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.