Alle Kategorien
Suche

Auslandskonto - sehen Sie die Vorteile und Nachteile

Es gibt gute Gründe, ein Auslandskonto einzurichten. Ebenso gibt es gute Gründe, darauf zu verzichten. Informieren Sie sich über die Vor- und Nachteile.

Barabhebungen vom Auslandskonto sind teuer.
Barabhebungen vom Auslandskonto sind teuer. © Rainer Sturm / Pixelio

Ohne Girokonto ist die Teilnahme am Wirtschaftsleben kaum mehr möglich. Mit Bargeschäften alleine lässt sich vieles nicht erledigen. Der Arbeitgeber will das Gehalt nur überweisen, die Stadtwerke bestehen auf einer Lastschrift.

Wenn Sie im Inland Probleme haben

  • Normalerweise richten Sie sich, wenn Sie Ihren Wohnsitz in Deutschland haben, ein Konto bei einer inländischen Bank ein. Ein deutsches Konto kann aber problematisch sein.
  • Wenn Ihre Schufa-Auskunft negative Eintragungen enthält, werden Sie große Probleme haben, ein Girokonto zu bekommen und dauerhaft zu behalten. Banken sind an Ihrer Person nicht interessiert.
  • Besonders problematisch erweisen sich Pfändungsmaßnahmen, wenn Sie Gläubiger haben. Müssen Sie damit rechnen, dass ein Gläubiger Ihr Girokonto pfändet und damit sperrt, haben Sie keine Verfügungsbefugnis mehr über Ihr Guthaben. Ihr Lebensunterhalt ist gefährdet.
  • Beachten Sie aber, dass Sie seit 1.6.2011 Anspruch auf die Einrichtung eines Pfändungsschutzkontos haben. Sie können Ihr bestehendes Girokonto sofort in ein solches umwandeln oder, falls eine Kontopfändung eines Gläubigers eingeht, binnen vier Wochen Ihr Girokonto in ein Pfändungsschutzkonto umwandeln. Sie profitieren dann von einem persönlichen Freibetrag von mindestens 1028,89 €, über den Sie auf jeden Fall verfügen können.

Auslandskonto ist sicher, aber teils nachteilig

  • Um solchen Problemen von vornherein aus dem Weg zu gehen, können Sie natürlich auch ein Auslandskonto einrichten. Der Umstand, dass Sie Ausländer sind, spielt in der Regel keine Rolle. Teils brauchen Sie auch nicht ins Ausland zu fahren, sondern können ein solches Auslandskonto online auf der Webseite der jeweiligen Bank beantragen.
  • Ihre Schufa-Auskunft spielt beim Auslandskonto für die ausländische Bank keine Rolle. Sie gelten dort als unbelastet.
  • Sie können Ihr Auslandskonto dann in der Regel online ganz normal führen und verwalten. Die anfallenden Gebühren entsprechend denen in Deutschland.
  • Sie müssen für Überweisungen, die Sie aus Deutschland erhalten, dem Absender die internationale Kontonummer (EBAN) und die internationale Bankbezeichnung (BIC-Code) angeben. Nicht jeder Absender ist bereit, Überweisungen ins Ausland zu tätigen.
  • Sie können über ein Auslandskonto in der Regel keine Lastschriften aus Deutschland ermöglichen.
  • Für Bargeldabhebungen in Deutschland müssen Sie mit der Bankkarte hohe Gebühren entrichten. Erhalten Sie bei einem gewissen Umsatz und Guthaben eine Mastercard, ist es günstiger.
  • Sollten Sie Verrechnungsschecks zur Einlösung einreichen, müssen Sie mit teils erheblichen Wartezeiten von bis zu acht Wochen rechnen.
  • Bei einer Einrichtung über die Webseite der Bank haben Sie keinen persönlichen Ansprechpartner und lernen keinen persönlichen Sachbearbeiter kennen. Eventuelle Probleme können Sie nur bedingt persönlich besprechen.
Teilen: