Alle Kategorien
Suche

Ausländisches Geld umtauschen - so gelingt es

Wenn Sie aus dem Urlaub kommen, brauchen Sie meist einige Tage, um im Alltag Fuß zu fassen. Neben dem Auspacken der Reisetasche sollten Sie auch an ausländisches Geld denken, welches Sie umtauschen können. Ein direkter Gang zur Bank ist jedoch nicht immer zu empfehlen. Vergleichen und Mitdenken lautet die Devise.

Nachdenken, wo Geld getauscht werden kann.
Nachdenken, wo Geld getauscht werden kann. © Eva-Maria_Roßmann / Pixelio

Warum Warten vor dem Umtauschen klug ist

  • Ausländisches Geld ändert permanent seinen Wert. Selbst wenige Cents können bei größeren Summen dafür sorgen, dass Sie viel Geld verlieren, welches vielleicht in der nächsten Woche für Sie erreichbar wäre.
  • Finden können Sie die aktuellen Kurse direkt beim Anbieter, bei welchem Sie wechseln wollen. Das kann die Hausbank oder ein offizielles Unternehmen sein, welches sich auf das Umtauschen spezialisiert hat. Beobachten Sie dort die Werte.
  • Reagieren sollten Sie, sobald das ausländische Geld einen möglichst hohen Kurs erreicht hat. Wenn das der Fall ist, gehen Sie zur Bank und lassen Sie dort ägyptische Pfund, amerikanische Dollar oder sonstige Währungen gegen Euro umtauschen.

Ausländisches Geld gewinnbringend auswechseln

  • Um möglichst viel Geld zu erhalten, sollten Sie ausländisches Geld erst nach einem gründlichen Vergleich umtauschen. Besuchen Sie dafür mehrere Banken und notieren Sie sich jeweils die dazugehörigen Werte.
  • Sollten Sie noch vor dem Urlaub über das übrig bleibende Geld nachdenken, können Sie auch einen Händler vor Ort um einen Tausch bitten. Hier wird man Ihnen vielleicht bessere Kurse anbieten können, was jedoch von Ort zu Ort unterschiedlich ist. Versuchen Sie dabei auch zu handeln, was, anders als vielerorts in Deutschland, sogar in manchen ausländischen Banken möglich ist.

Freunde und Bekannte zum Tausch einladen

  • Sie müssen ausländisches Geld nicht unbedingt bei Banken oder Händlern wechseln. Fragen Sie stattdessen Freunde nach einem Tausch. Vielleicht planen diese auch einen Urlaub in die Gegend und bieten Ihnen einen besseren Kurs, als die Bank. Denn in der Regel fallen dort parallel zum Tausch auch noch Gebühren an, welche die gesamte Aktion teurer werden lassen.
  • Das Geld kann auch für den nächsten Urlaub behalten werden. So sparen Sie sich viel Arbeit und auch Geld, welches durch das permanente Wechseln verloren geht.
Teilen: