Alle Kategorien
Suche

Ausgesperrt - was tun?

Dumm gelaufen! Die Tür ist zu, Sie sind draußen - Ihr Schlüssel aber nicht. Und jetzt? Was können Sie tun, wenn Sie sich ausgesperrt haben?

Besorgen Sie sich einen Zweitschlüssel.
Besorgen Sie sich einen Zweitschlüssel.

Was Sie benötigen:

  • einen Schlüsseldienst
  • ein offenes Fenster
  • eine Kreditkarte
  • einen hilfsbereiten Nachbarn

Das kann immer mal passieren: Sie sind für einen Moment unachtsam - verlassen die Wohnung ohne Ihren Schlüssel - die Tür fällt ins Schloss. Schon ist es zu spät - Sie stehen vor verschlossener Tür.

Sie haben sich ausgesperrt?

Sie haben Ihren Schlüssel vergessen oder verloren und stehen nun vor Ihrer verschlossenen Tür? Gut, wenn es einen weiteren Schlüssel für Ihre Wohnung gibt, den Sie bei Nachbarn, Freunden oder der Familie hinterlegt haben. Wenn nicht, dann haben Sie jetzt ein Problem. Lösen Sie es:

  • Sie wohnen im Erdgeschoss und Balkontür - oder Fenster - sind geöffnet? Prima. Sie kommen problemlos in Ihre Wohnung.
  • Fenster oder Balkontür sind offen, aber Sie wohnen weiter oben? Versuchen Sie sich eine Leiter zu besorgen.
  • Sie haben einen Hund, der sich in der Wohnung aufhält und Türen öffnen kann? Rufen Sie ihn und versuchen Sie ihn zum Aufmachen zu bewegen (das funktioniert allerdings fast nie).
  • Sie stehen noch immer vor verschlossener Tür? Überlegen Sie, was Sie noch tun können. Vielleicht können Sie die Tür mit Hilfe einer Kreditkarte (oder ähnlichem) öffnen. Vorsicht - die Karte kann dabei schnell zerbrechen.
  • Haben Sie nette Nachbarn? Klingeln Sie, schildern Sie Ihre Situation - erklären Sie ihnen, dass Sie sich ausgesperrt haben und bitten Sie um Hilfe. Vielleicht kann Ihnen ja jemand mit Rat und Tat zur Seite stehen.
  • Wenn nicht, dann hilft nur noch eins: Rufen Sie den Schlüsseldienst. Das ist zwar teuer, lässt sich aber oft nicht vermeiden.

Was sie vorsorglich tun sollten

Um derartige Situationen schon im Vorfeld zu vermeiden, sollten Sie ab sofort vorsorgen: Ein weiterer Schlüssel muss her - was Sie damit tun sollen? Hinterlegen Sie den Schlüssel so, dass Sie - falls Sie sich wieder einmal ausgesperrt haben - schnell und problemlos auf ihn zurückgreifen können.

  • Bitten Sie einen (vertrauenswürdigen) Nachbarn darum, den Schlüssel für Sie zu deponieren.
  • Sie haben keinen Nachbarn, dem Sie vertrauen? Wie wäre es mit Freunden oder jemandem aus der Familie?
  • Nein? Dann deponieren Sie den Schlüssel an einem sicheren Ort.
  • Sie könnten ihn im Garten vergraben - packen Sie den Schlüssel vorher aber in ein haltbares Gefäß.
  • Sie haben Ihre Kellertür mit einem Zahlenschloss gesichert? Super! Dann verstecken Sie Ihren Schlüssel doch hier.

Im Briefkasten oder unter der Fußmatte sollten Sie Ihren Schlüssel besser nicht verstecken. Gehen Sie davon aus, dass jeder Einbrecher hier als erstes nachsehen wird.

Teilen: