Alle Kategorien
Suche

Ausgesperrt, der Schlüssel steckt - was tun?

Stellen Sie sich vor, Sie gehen gerade über den Flur die Zeitung holen, und peng schon haben Sie sich ausgesperrt. Richtig dramatisch kann es dann noch werden, wenn der Schlüssel von innen steckt, und die Badewanne sich für das morgendliche Bad mit Wasser füllt.

Ein vergessener Haustürschlüssel kann teuer werden.
Ein vergessener Haustürschlüssel kann teuer werden. © Modellbauknaller / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Gute Nerven

Wenn der Schlüssel von innen steckt

Diese Anleitung wurde für den Fall geschrieben, dass Sie sich ausgesperrt haben, und der Schlüssel von innen steckt.

  • Wenn Sie sich ausgesperrt haben und aus irgendeinem wichtigen Grund sofort in die Wohnung zurück müssen, bleibt Ihnen keine andere Wahl: Versuchen Sie die Türe einzutreten. Bevor Sie allerdings zu dieser drastischen Form der Türöffnung greifen, haben Sie natürlich im Kopf schon alle Alternativen durchgespielt. Der Schlüssel steckt unerreichbar von innen, und das Badewasser läuft.
  • Einen Schlüsseldienst anzurufen würde zu lange dauern. Vor dem Eintreten könnten Sie noch versuchen, ein Blatt Papier durch den Türspalt Ihrer Wohnungstüre zu stecken und mit einem Draht den von innen steckenden Schlüssel zum Herunterfallen zu bringen. Wenn das klappt, könnten Sie dann, mit etwas Glück, das Papier samt Wohnungsschlüssel wieder zurück unter Ihrem Türspalt herausziehen. Das funktioniert natürlich auch nur, wenn ein netter Nachbar Ihnen mit einem Blatt Papier und einem Draht aushilft.
  • Wenn Sie in einer Mietwohnung wohnen und Sie wissen, wo der Haupthahn für die Wasserversorgung angebracht ist, könnten Sie Selbigen schließen. Wenn Sie nicht wissen, wo er steckt, sollten Sie so schnell wie möglich versuchen, den Hausmeister zu erreichen. Allerdings vergessen Sie beim Zudrehen des Hauptwasserhahns nicht, dass Sie in diesem Moment die Wasserzufuhr für das gesamte Mietshaus schließen.

Vorgehensweise, wenn Sie sich ausgesperrt haben

Die Lage hat sich also zugespitzt, Sie haben sich ausgesperrt, der Schlüssel steckt von innen und das Wasser in der Badewanne läuft unaufhörlich. Sie schaffen es nicht die Türe einzutreten, und der Hauptwasserhahn lässt sich nicht finden.

  • Sollten Sie im ersten Stock wohnen, können Sie versuchen von außen durch ein Zimmerfenster Zugang zu Ihrer Wohnung zu bekommen. Ein eingeschlagenes Zimmerfenster wird nicht so teuer wie eine mittelgroße Überschwemmung Ihrer Wohnung.
  • Wenn alle Stricke reißen, sollten Sie die Feuerwehr alarmieren. Die Profis von der Feuerwehr werden schnell bei Ihnen sein und die Tür mit ein paar Schlägen aufbekommen.
  • Damit Sie in Zukunft nicht noch einmal ausgesperrt vor Ihrer Wohnung stehen, während der Schlüssel von innen steckt, sollten Sie sich einen kleinen Klotz in die Nähe Ihrer Türe legen. Immer wenn Sie nur kurz einmal vor die Türe wollen, sollten Sie den Klotz zwischen Tür und Rahmen als Keil legen.

Sollten Sie nicht gerade das Wasser der Badewanne laufen haben, während Sie sich ausgesperrt haben, sollten Sie einfach einen Schlüsseldienst holen.

Teilen: