Alle Kategorien
Suche

Ausfallentschädigung bei Autounfall - das sollten Sie als Geschädigter wissen

Verzichten Sie nach einem Autounfall als Unfallgeschädigter für die Dauer der Reparatur Ihres Fahrzeuges auf einen Mietwagen, erhalten Sie eine Ausfallentschädigung, weil Sie Ihr Auto unfallbedingt nicht nutzen können. Dabei gibt es aber einige Fußangeln zu beachten.

Für die Reparaturzeit gibt es Nutzungsausfallentschädigung.
Für die Reparaturzeit gibt es Nutzungsausfallentschädigung.

Die ständige Gebrauchsmöglichkeit eines Autos gilt als geldwerter Vermögensbestandteil. Infolge eines Autounfalls entfällt die Nutzungsmöglichkeit. Sie erhalten dann eine Nutzungsausfallentschädigung.

Ausfallentschädigung erfordert Ihren Nutzungswillen und -möglichkeit

Sie müssen nicht nachweisen, ob und in welchem Umfang und zu welchen Zwecken Sie Ihr beschädigtes Fahrzeug benutzt hätten, wenn der Autounfall nicht passiert wäre. Es genügt der Hinweis, dass das Fahrzeug ohne den Autounfall einsatzbereit zur Verfügung gestanden hätte und Sie es hätten tatsächlich auch benutzen wollen (Nutzungsmöglichkeit,  Nutzungswille).

  • Die Nutzungsmöglichkeit kann fehlen, wenn Sie erkrankt sind oder sich auf einer Reise befinden und das Fahrzeug nicht nutzen können, es sei denn, Sie weisen nach, dass das Fahrzeug von einem Verwandten oder einem Dritten regelmäßig mitbenutzt wird.
  • Die Reparaturdauer, für die Sie die Entschädigung erhalten, wird von einem Kfz-Sachverständigen ermittelt und in einem Schadensgutachten festgestellt.
  • Reparieren Sie das Fahrzeug selbst, ist es regelmäßig schwierig, eine Nutzungsausfallentschädigung durchzusetzen. 

Kein Mietwagen nach Autounfall

Voraussetzung für eine Entschädigung ist, dass Sie auf die Inanspruchnahme eines Mietwagens verzichten.

  • Die Ausfallentschädigung wird nach der Tabelle von Sanden/Danner/Küppersbusch ermittelt. In der Tabelle werden verschiedene Fahrzeugkategorien der Gruppen A - L unterschieden. Je nach Gruppe erhalten Sie eine entsprechende Ausfallentschädigung. Die Einordnung erfolgt nach dem Fahrzeugtyp.
  • Beispiel: Ein Fiat Panda ist in Gruppe A eingeordnet. Dafür erhalten Sie eine Ausfallentschädigung von 27 EUR am Tag. Für einen in Gruppe L eingeordneten Porsche 911 gibt es 99 EUR am Tag.
  • Besitzen Sie ein älteres Fahrzeug, bleibt das Alter ohne Einfluss auf den Gebrauchsvorteil und rechtfertigt keine Reduzierung der Entschädigung. Allenfalls dann, wenn der Erhaltungszustand mit dem Zustand eines neuen Fahrzeuges nicht mehr vergleichbar ist, kann die Ausfallentschädigung auf die Vorhaltekosten beschränkt werden.
Teilen: