Alle Kategorien
Suche

Ausblühungen entfernen - so gehen Sie richtig vor

Bei Ausblühungen handelt es sich um wasserlösliche Salze, die an der Mauerwerksoberfläche als weiße Schleier oder kristalline Strukturen auftreten. Sie können betroffene Stellen kurzzeitig entfernen, indem Sie diese abbürsten. Zur dauerhaften Problembehandlung der Ausblühungen müssen Sie der Ursache jedoch auf den Grund gehen.

Entfernen Sie Ausblühungen wirkungsvoll und dauerhaft.
Entfernen Sie Ausblühungen wirkungsvoll und dauerhaft.

Was Sie benötigen:

  • Sanierungsfirma

Ausblühungen dauerhaft beseitigen

Um Ausblühungen am Mauerwerk dauerhaft beseitigen zu können, müssen Sie zuerst die Ursache dafür erkunden.

  • Es gibt verschiedene Gründe für die Feuchtigkeit in Mauerwerken, zum Beispiel die Durchfeuchtung durch Schlagregen, Schäden im Fundamentbereich oder die Feuchtigkeitsaufnahme durch Putze.
  • Nur wenn die Ursache bekannt ist, können Sie gezielt dagegen vorgehen.
  • Daher ist es wichtig, die Baustruktur vorab individuell zu prüfen.
  • Lassen Sie die Diagnose von einer Sanierungsfirma erstellen, die Ihnen gleichzeitig eine geeignete Maßnahme zum Entfernen der Ausblühungen empfehlen kann.

Salzablagerungen gezielt entfernen

  • Sie können Ausblühungen, die an einzelnen Stellen auftreten, entfernen, indem Sie die kristalline Struktur einfach abkratzen- oder bürsten. Verwenden Sie dafür weiche Naturborsten. Diese Maßnahme dient allerdings nicht der dauerhaften Problemlösung, sondern nur der optischen Verbesserung.
  • Bei hartnäckigen Ausblühungen können Sie zum Entfernen der kristallinen Schleier auch säurehaltige Lösungen und Spezialreiniger verwenden.
  • Zur dauerhaften Beseitigung von Ausblühungen müssen Sie Maßnahmen ergreifen, die das Eindringen von Feuchtigkeit in das Mauerwerk verhindern.

Ausblühungen sachgerecht entfernen

  • Behandeln Sie betroffene Stellen mit speziellen Imprägniermitteln. Diese bewirken ein Verschließen der Poren, sodass die Feuchtigkeit nicht mehr in Ihr Mauerwerk eindringen kann.
  • Verwenden Sie hydrophobierende Imprägniermittel nur auf gut gereinigten, glatten Oberflächen und Mörtelfugen, denn das ist die Voraussetzung für die Wirksamkeit dieser Maßnahme.
  • Bei älteren Bauwerken ist diese Maßnahme relativ aufwendig und nicht in jedem Fall erfolgsversprechend.

Es ist wichtig, dass Sie einen Experten zur Problemfindung der Ausblühungen hinzuziehen, damit die Ursache eindeutig bestimmt und dauerhaft beseitigt werden kann.

Teilen: