Alle Kategorien
Suche

Ausbildung im Kindergarten - so werden Sie Erzieher

Wer als Erzieher im Kindergarten mit Kindern arbeiten will, sollte in erster Linie viel Geduld haben, das nötige Einfühlungsvermögen mitbringen, kinderlieb sein und mit Freude arbeiten. Dann ist die Ausbildung ein Leichtes.

Bringen Sie Kindern mit viel Freude die Welt näher
Bringen Sie Kindern mit viel Freude die Welt näher

Was Sie benötigen:

  • Realschulabschluss (SEK I)
  • hauptschulabschluss mit einer abgeschlossenen Berufausbildung (SEK I)

Unsere kleinen Mitmenschen brauchen jemanden, der Ihnen die Welt spielerisch erklärt und deren kindliche Leichtigkeit erhält. Können Sie dies von sich behaupten, dann sind Sie der geborene Erzieher und sollten im Kindergarten arbeiten.

Ausbildung zum Erzieher im Kindergarten

  • In der Regel dauert die Ausbildung 3 Jahre. Zwei Jahre werden Sie schulisch ausgebildet, danach folgt ein Jahr lang ein Anerkennungspraktikum. In manchen Ausbildungsstätten wird das Berufspraktikum in Praktikumsblöcken auf die Gesamtausbildungszeit von 3 Jahren verteilt. 
  • Wann und wie Sie das Anerkennungspraktikum absolvieren, ist in manchen Bundesländern Ihnen überlassen. Sie können es direkt im Anschluss der schulischen Ausbildung oder erst später. Hierzu müssen Sie aber die Sonderregelungen der jeweiligen Bundesländer beachten (speziell: Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Niedersachen). 
  • Das Anerkennungsjahr können Sie auch halbtags oder über zwei Jahre ableisten, je nachdem, was Ihnen lieber ist. Wichtig ist nur, dass Sie innerhalb der in den Bundesländern vorgeschriebenen Zeiträume nach abgelegter Abschlussprüfung das Anerkennungsjahr, auch Berufspraktikum genannt, absolvieren. 
  • Einige Bundesländer verlangen sogar gar kein Anerkennungspraktikum mehr, sondern regeln die Zulassung eines Erziehers über bestimmte Zugangsvoraussetzungen, die erfüllt sein müssen.

Sonderregelungen zur Erzieherausbildung in bestimmten Bundesländern

  • In Nordrhein-Westfalen können Sie eine 4-jährige Ausbildung absolvieren, die auch den Erwerb der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) beinhaltet.
  • In Baden-Württemberg müssen Sie 1 Jahr lang ein Berufskolleg für Praktikanten am Anfang Ihrer Ausbildung besuchen. Dadurch dauert die Ausbildung zum Erzieher 4 Jahre.
  • In Niedersachsen entfällt das Berufspraktikum, sodass Sie nur 2 Jahre brauchen, um Ihre Ausbildung zu beenden. Aber nach Ihrem Abschluss müssten Sie als Zugangsvoraussetzung eine 2-jährige Ausbildung zum "staatlich geprüften Sozialassistenten" mit Sozialpädagogik als Schwerpunkt nachweisen. Letztendlich brauchen Sie also 4 Jahre, um tatsächlich als Erzieher im Kindergarten arbeiten zu dürfen.

Verkürzung der Ausbildungsdauer

  • Durch eine sozialpädagogische Tätigkeit vor Beginn der Ausbildung kann sich das Anerkennungsjahr um ca. 6 Monate reduzieren. Informieren Sie sich am besten in Ihrer schulischen Ausbildungsstätte darüber. Denn auch die Voraussetzungen für Verkürzung variieren in den einzelnen Bundesländern.
Teilen: