Alle Kategorien
Suche

Ausbildung für SAP - so lernen Sie die Anwendung der Software

SAP ist ein umfangreiches Softwarepaket, das für viele wirtschaftliche Anwendungen verwendet werden kann, etwa zur Verwaltung von Kundendaten, zur Terminüberwachung oder zur kompletten Koordination der Auftragsabwicklung - von der Bestellung von Waren bis zum Abschluss eigener Projekte. Darum kann es sinnvoll sein, die notwendigen Kenntnisse in einer Ausbildung zu erwerben. Welche Möglichkeiten gibt es hier, um die Anwendung des Programmes zu lernen?

Daten mit SAP auswerten.
Daten mit SAP auswerten. © Gerd_Altmann / Pixelio

Die Firma SAP bringt verschiedene Softwareprodukte heraus, die in der Buchführung oder im Personalwesen sowie anderen Geschäftsbereichen genutzt werden können. Am bekanntesten ist jedoch ein gleichnamiges Softwarepaket, was in vielen betriebswirtschaftlichen Bereichen Anwendung findet.

Möglichkeiten der Ausbildung

  • Wenn Sie eine Ausbildung für die Nutzung der Software SAP machen möchten, dann gibt es hierfür unterschiedliche Möglichkeiten. Der Hersteller selbst bietet etwa Kurse an, die über einen online zugänglichen Schulungskatalog eingesehen werden können. Die Seminare werden für unterschiedliche Anwendungsbereiche angeboten, wobei auch eine Zertifizierung möglich ist.
  • Manchmal ist das Programm sogar Teil der Studienfächer Informatik oder Wirtschaftsinformatik, meist in Spezialisierungen auf Anwendungen für Unternehmen. Hier können Sie die Handhabung praktisch erlernen.
  • Aber auch der TÜV oder die IHK bieten SAP-Schulungen an. Die Ausbildung erfolgt hier meist etwas spezifischer, sodass Sie etwa eine Ausbildung im Bereich Vertrieb, in der Buchhaltung oder dem Materialmanagement absolvieren können und damit die jeweils dort wichtigen Kenntnisse erwerben.
  • Häufig werden die Seminare online angeboten, über eine Lernplattform, die für mehrere Wochen nach Zahlung der Gebühr freigeschaltet wird. Hier müssen Sie Ihre Lernzeit zwar selbst strukturieren, dafür sind die Kurse vergleichsweise günstig (ab 100 EUR). Stand 12/2012
  • Analog bieten Weiterbildungsunternehmen oder sogenannte PC-Schulen Fortbildungen für die Software an. Hier arbeiten meist Dozenten, die über eine SAP-Zertifizierung verfügen und ebenfalls die Auswahl aus zahlreichen vertiefenden Teilbereichen ermöglichen. Der Vorteil besteht darin, dass die Kurse teils sogar eine Einzelbetreuung vorsehen, sodass hier individuell auf Ihre Fragen eingegangen werden kann. Allerdings sind auch die Kosten entsprechend höher.

SAP an der Volkshochschule lernen

  • Eine kostengünstige Möglichkeit, eine SAP-Ausbildung zu erwerben, sind Kurse an der Volkshochschule. Diese werden meist besonders günstig angeboten, weil die Dozenten nur einen Teil ihres Gehalts aus den Teilnehmergebühren beziehen, denn die Kurse werden finanziell durch die Gemeinde und das jeweilige Bundesland gefördert.
  • Hier wird meist das Paket SAP R/3 vermittelt. Dies ist eine Standard-Variante, welche in der Logistik, im Rechnungswesen und der Personalverwaltung genutzt werden kann. Volkshochschulen gliedern die Ausbildung dabei oftmals in Basiskurse, welche die gängigsten Anwendungen beinhalten und Aufbaukurse, in denen auch spezifische Möglichkeiten des Programms geübt werden. Das Lernen findet hier in Gruppen statt.
Teilen: