Alle Kategorien
Suche

Aus Holunderblütendolden Sirup herstellen - so geht's

Im späten Frühjahr sieht man sie oft bei Spaziergängen - Holunderblütendolden. Stellen Sie daraus doch einmal Holunderblütensirup her.

Holunder blüht im Mai und Juni.
Holunder blüht im Mai und Juni. © adel / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • 20 Holunderblütendolden
  • 1 l Wasser
  • 1 kg Zucker
  • 5 Tüten Zitronensäure (aus der Apotheke)
  • 2 Bio-Zitronen

Seit einigen Jahren ist Holunder wieder groß im Kommen - sowohl die Beeren als auch die Blüten des Holunderstrauches. Holunderblütendolden liefern zum Beispiel die Grundlage für einen köstlichen Sirup, der Getränken oder Süßspeisen eine besondere Note verleiht. Die Zubereitung gelingt leicht und der Sirup ist lange haltbar.

Rezept für Sirup aus Holunderblütendolden

  1. Schütteln Sie die Holunderblütendolden gut aus und verlesen sie. Zupfen Sie die Blüten von den Stielen und füllen sie in ein hohes Gefäß.
  2. Schneiden Sie die Zitronen in Scheiben und geben diese zu den Holunderblüten.
  3. Bringen Sie 1 Liter Wasser zum Kochen und lösen den Zucker darin auf. 
  4. Geben Sie die Zitronensäure in das Zuckerwasser und lassen das Ganze kurz aufkochen.
  5. Den heißen Sirup füllen Sie dann in das Gefäß mit den Holunderblüten und den Zitronen. Lassen Sie die Mischung abkühlen und stellen sie in den Kühlschrank. Dort sollte der Sirup 2 Tage durchziehen.
  6. Nach 2 Tagen geben Sie die Mischung durch ein Sieb und lagern den Sirup anschließend bis zum Gebrauch im Kühlschrank.

So verwenden Sie Holunderblütensirup

  • Holunderblütensirup lässt sich vielseitig verwenden. Sehr erfrischend schmeckt er zum Beispiel mit Mineralwasser oder auch zu Apfelsaft. Je nach Menge des Sirups wird das Getränk säuerlich oder etwas süßer.
  • Aus dem Sirup lässt sich auch Holunderblütengelee herstellen, geben Sie einfach Gelierzucker dazu.
  • Sehr erfrischend an warmen Sommerabenden: Servieren Sie Sekt oder Prosecco mit Holunderblütensirup, Limettensaft und zerstoßenem Eis.
  • Der Sirup eignet sich außerdem als Zugabe zu Desserts. Probieren Sie doch einmal ein Holunderblüteneis oder Holunderblütensirup zum Pfannkuchen.
Teilen: