Alle Kategorien
Suche

Aus alten Klamotten neue machen - so geht's kreativ

Aus alten Klamotten neue machen - so geht's kreativ3:22
Video von Brigitte Aehnelt3:22

Sie kennen es sicher auch: Der Kleiderschrank ist voll, aber Sie haben einfach nichts Passendes zum Anziehen. Viele Sachen im Schrank passen einfach nicht mehr, und der Rest der Klamotten, die Sie dort finden, sind irgendwie langweilig. Viele Menschen müssen sparen und eine ausgiebige Shopping Tour ist nicht drin. Dann gibt es nur eine Möglichkeit, aus alten Klamotten neue zu machen. Das macht Spaß und schont auch noch den Geldbeutel. Mit ein bisschen Kreativität und Fantasie entwerfen Sie einfach Ihre neue Kollektion selbst.

Was Sie benötigen:

  • Alte Klamotten
  • Schere
  • Nadel und Faden
  • Bordüren aus Stoff
  • Nähmaschine
  • Farbe zum Färben
  • Schmirgelpapier

Machen Sie aus alt einfach neu

  • Sortieren Sie zuerst Ihren Kleiderschrank aus. Welche Teile passen Ihnen wirklich nicht mehr und welche hängen einfach nur noch zur Erinnerung im Schrank? Manchmal kann ein solches Aussortieren von alten Klamotten sehr befreiend sein.
  • Nun müssen Sie mit den Klamotten arbeiten, die noch übrig sind.
  • Jeans lassen sich perfekt bearbeiten.
  • Für ein Freizeit-Outfit müssen Sie nur etwas Schmirgelpapier anwenden. 
  • Suchen Sie sich an der Jeans zwei drei Stellen aus und gehen Sie leicht mit dem Schmirgelpapier darüber. Der Stoff wetzt dadurch etwas ab und so bekommen Sie neue Jeans in Use-Optik.
  • Ihre alten Jeans können Sie mit Nieten am Taschensaum oder der Naht perfekt aufpeppen.
  • Sie haben alte verwaschene Hosen im Schrank? Kein Problem machen Sie neue Hosen, indem Sie Ihre alten einfach färben. 
  • In Drogeriemärkten können Sie Kleidungsfarbe kaufen. So wird die ausgewaschene graue Hose wieder schwarz. 
  • Weiße alte Klamotten tragen Sie schon lange nicht mehr? Perfekt! Haben Sie Mut zur Farbe und färben Sie weiße Klamotten einfach in Rot, Blau, Gelb oder Grün ein. Gerade weiße Blusen eignen sich perfekt dafür.
  • Sie wollen sich von Ihren weißen Blusen und Oberteilen doch nicht trennen? Auch kein Problem. Kaufen Sie im Drogeriemarkt Entfärber und entfernen Sie den Grauschleier von den alten Klamotten. Nach dem Waschen sehen sie aus wie neu.
  • Um das Ganze etwas aufzupeppen, können Sie an die Ärmel der Oberteile feine Bordüren nähen. So sieht das Oberteil wieder wie neu aus.
  • Das Lieblings-Sweatshirt hat auch schon seine besten Zeiten hinter sich? Kein Problem, wenn Sie nähen können. 
  • Schneiden Sie einfach den Sweater in der Mitte auseinander und nähen Sie einen Reißverschluss hinein. Schon haben Sie eine neue Sweat-Jacke, die Sie perfekt mit der frisch bearbeiteten Jeans tragen können.
  • Der Wollpullover ist total bequem, aber dank der herausgezogenen Fädchen und Knötchen sieht Ihr Lieblingspulli uralt aus? Machen Sie ihn einfach neu.
  • Mit einer Nadel können Sie herausgezogene Fäden wieder nach innen ziehen und mit einem "Rasierer" für Wollpullis entfernen Sie die Knötchen problemlos. 
  • Ihre Blusen haben alle einen großen Kragen? Mit einer Schere können Sie die alten Klamotten verändern. Schneiden Sie den Kragen einfach heraus und nähen Sie den Saum um. Schon ist die neue Rundhals-Bluse geschaffen.
  • Bei Ihrem Wollpulli sind die Ärmel eingegangen? Schneiden Sie die Ärmel doch einfach ab. Nähen Sie die Stelle um und schon haben Sie einen neuen Pullunder, den Sie bestens mit Ihrer neuen Bluse und der frisch eingefärbten Stoffhose tragen können.
  • Alte Klamotten können bestens bearbeitet werden, wenn Sie einfach Ihre Kreativität spielen lassen. 
  • Nehmen Sie sich an einem Samstag Zeit und machen Sie aus alten Klamotten einfach neue.
  • Sie sparen enorm viel Geld und peppen Ihre Garderobe auf. Sie werden sehen es macht wirklich Spaß.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos