Alle Kategorien
Suche

Augenschmerzen wegen Computer - so beugen Sie vor

Heute ist knapp jeder zweite Arbeitsplatz ein Computer-Arbeitsplatz. Computer sind zwar eine große Hilfe, aber häufig stellt die Arbeit am Computer für unsere Augen eine enorme Belastung dar. Wer viel am Computer arbeiten muss, sollte einige Vorbeugungsmaßnahmen einhalten und so Augenschmerzen und die damit verbundenen Folgeschäden vermeiden.

Augenschmerzen am Computer sind häufig.
Augenschmerzen am Computer sind häufig.

Der Sehstress vor dem Computer ist für Ihre Augen nicht ganz ohne. Ihre Augen werden aufgrund der nahen Entfernung des Monitors ständig auf scharf gestellt. Zusätzlich ist der ständige Wechsel der Helligkeit am Bildschirm und Umgebung besonders anstrengend. Häufig werden während der Arbeit am Computer die Anzahl der Lidschläge bis auf ein Drittel verringert, die Netzhaut wird trocken und die folge sind Augenschmerzen.

Augenschmerzen am Computer - das können Sie dagegen tun

  1. Schauen Sie während der Arbeit am Computer nicht nur starr auf den Monitor, sondern immer mal wieder in die Ferne.

  2. Versuchen Sie möglichst alle 2 Stunden eine Pause von mehreren Minuten einzulegen.

  3. Wenn Sie bemerken, dass Ihre Augen trocken werden, sollten Sie mehrmals blinzeln und bewusst Gähnen um die Tränenproduktion anzuregen. Wenn das nicht hilft, können Sie auf ein Tränenersatzmittel aus der Apotheke zurückgreifen.

  4. Achten Sie darauf dass die Luftfeuchtigkeit im Raum ausreichend ist und lüften Sie gegebenenfalls jede Stunde für 5 Minuten.

  5. Sorgen Sie beim Arbeiten am Computer für eine richtige Arbeitshaltung. Beim Schreiben auf der Tastatur, sollten Ober- und Unterarme einen rechten Winkel bilden.

  6. Der Monitor sollte sich nicht auf gleicher Höhe der Augen befinden. Sie sollten etwa 15 Grad auf den Monitor herabsehen.

  7. Zwischen Ihnen und dem Monitor sollte zwischen 60 und 80 Zentimetern betragen. Je größer der Monitor, desto größer der Abstand.

  8. Der Bildschirm sollte niemals allein eine Lichtquelle im Raum darstellen, es sollte immer eine zusätzliche Lichtquelle eingeschaltet werden. Der Monitor sollte möglichst in einem rechten Winkel zum Tageslicht (Fenster) stehen. Reflexionen durch Licht sollten vermieden werden.

  9. Sollten Sie Brillenträger(in) sein, empfiehlt es sich eine spezielle Bildschirmbrille zu tragen. Diese Brille ist für das Arbeiten am Computer entwickelt und Entlastet die Augen. Eine herkömmliche Lesebrille reicht für das Arbeiten am Computer oft nicht aus.

Sollten Sie unter Augenschmerzen leiden, sollten Sie in jedem Fall einen Augenarzt aufsuchen um die Ursache dafür zu klären.

Teilen: