Was Sie benötigen:
  • Platz
  • Bälle
  • Stühle
  • Musik

Ideen für Aufwärmspiele im Seniorensport

Ältere Mitmenschen sind etwas langsamer in ihrer Bewegung und Reaktionsfähigkeit. Umso wichtiger ist, dass sie auch im Alter fit bleiben und Sport treiben. Damit das Training für die Senioren nicht zu Verletzungen und Krämpfen führt, sollten die Aufwärmspiele, die Sie mit Ihnen durchführen, altersgerecht sein, aber trotzdem Spaß machen.

  • Sehr effektiv sind in jedem Alter Aufwärmspiele, die mit einem Ball durchgeführt werden. Beim ersten Spiel stellen Sie sich zusammen mit den Senioren in einem Kreis auf. Nun werfen Sie einen Ball zu einem der Teilnehmer, der diesen fangen muss. Diese Person wirft ihn dann zum nächsten Mitspieler und so weiter. Sind Ihre Senioren etwas fitter, können Sie zwei oder drei Bälle ins Spiel bringen.
  • Zum Aufwärmen eignen sich Tanzspiele besonders gut. Dabei sollten keine Höchstleistungen erwartet werden, es geht nur um das Aufwärmen der Muskulatur. Die Senioren stehen in einer oder mehreren Reihen nebeneinander, mit genügend Abstand zueinander. Sie stehen vorn und führen einfache Tanzübungen vor. Achten Sie dabei auf Dehnung, Streckung und gut ausgeführte Bewegungen. Um das ganze interessanter zu gestalten, können Sie jeden Senior einen Partner suchen lassen, mit dem er zur Musik tanzen muss. Wenn die Musik aufhört, wird der Partner gewechselt.
  • Beliebte Aufwärmspiele für Senioren sind die, die zugleich die Reaktionsfähigkeit fördern. Bestimmt kennen Sie die Reise nach Jerusalem. Stellen Sie einen Stuhl weniger in die Mitte des Raumes, als es Teilnehmer gibt, und lassen Sie die Sportgruppe um die Stühle wandern und tanzen, während die Musik erklingt. Ist die Musik aus, müssen sich alle Personen sofort hinsetzen. Der Senior, der keinen Stuhl bekommen hat, scheidet aus. Anschließend wird ein weiterer Stuhl weggenommen und das Spiel beginnt erneut.