Alle Kategorien
Suche

Aufkleberreste entfernen - so geht's schonend

Sicher haben Sie sich auch schon über Etiketten auf Bastelmaterial oder Mitten auf einer Geschenkpackung geärgert. Das Etikett geht meistens noch ab, aber es ist oft schwer, die Aufkleberreste restlos zu entfernen.

Aufkleberreste sind schwer zu entfernen.
Aufkleberreste sind schwer zu entfernen. © Herbert Dazo / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Bügeleisen/Fön
  • Tiefkühltruhe
  • Babyöl
  • Abziehklinge
  • Lösungsmittel
  • Eisspray

Probleme mit Aufkleberresten

Je nach Material gibt es verschiedene Probleme mit den Aufkleberresten, meist geht er selber noch recht gut ab, aber die Klebereste bleiben:

  • Aufkleber von Papier und Pappe entfernen: Das beste Mittel ist in dem Fall den Aufkleber mit einem Bügeleisen auf der Einstellung Baumwolle zu bügeln. Meist fällt er dann ab und hinterlasst keine Spuren. Ist der Kleber aber mal in das Papier eingedrungen, wird ein Fleck bleiben, den Sie nicht mehr entfernen können.
  • Entfernen von Schildchen bei Kunststoff: Sicher haben Sie schon bemerkt, dass sogar Tiefkühletiketten sich von Folie und Dosen lösen, wenn etwas lange eingefroren wird. Das ist auch eine Möglichkeit die Aufkleberreste auf Kunststoffen zu vermeiden. Meistens gehen die Schilder nach ein paar Tagen ab, ohne Spuren zu hinterlassen. Kleberreste können Sie dann einfach abrubbeln.
  • Aufkleber von anderen, nicht saugendem Material entfernen: Öl kann so gut wie alles hinterkriechen und so eine dauerhafte Klebung verhindern. Massieren Sie Babyöl in die Aufkleberreste und lassen Sie dieses gut einziehen. Je nach Material und Kleber können Sie dann die Aufklebereste einfach abrubbeln. Sie können auch mit einer Abziehklinge etwas nachhelfen. Setzen Sie die Klinge flach vor den Aufkleber an und schieben Sie die Reste ab, in dem Sie auf die Klinge unter den Aufkleber drücken.

Reste von Kleber in schwierigen Fällen entfernen

  • Es kommt immer darauf an, aus welchem Material der Aufkleber, der Klebstoff und der Untergrund sind. Manchmal hat der Kleber das Trägermaterial verfärbt oder zum Beispiel eine Oberflächenvergütung angegriffen. Dann können Sie leider nichts machen.
  • Nagellackentferner, Nitroverdünnung oder Eisspray können den Untergrund der ja unbeschädigt bleiben soll beschädigen. Besonders Kunststoffe können da sehr empfindlich sein, wenn Sie damit Aufkleberreste entfernen wollen. Eispray ist immer das Schonenste. Eine Garantie, dass es dem Untergrund nicht beschädigt gibt, es nicht. Testen Sie an einer versteckten Stelle, was diese Mittel mit dem Untergrund machen, bevor Sie die Aufkleberreste an einer gut sichtbaren Stelle entfernen.
  • Bei saugfähigem Material ist Wärme oder Kälte das Beste um die Spuren von Schildchen zu entfernen. Bügeln, Fönen und Einfrieren im Wechsel lösen meist alle Aufkleberreste. Aber Sie müssen Geduld haben und ohne Gewalt an die Sache heran gehen.
  • Bei allen anderen Materialien ist es am Besten im Wechsel Öl einzureiben und mit Spülmittel Öl und Aufkleberreste zu entfernen. Auch hier heißt es Geduld haben und auf keinen Fall mit Scheuermittel daran zu gehen, denn das macht Kratzer.

Wichtig: Aufkleberreste können Sie vermeiden, wenn Sie Etiketten von Anfang an richtig entfernen. Versuchen Sie eine Ecke anzuheben und diese umzubiegen, dass die Ecke auf dem Aufkleber liegt. Ziehen Sie diese dann über den Aufkleber. In dem Winkel lösen sie die Aufkleber meist besser und spurloser ab, als wenn Sie im rechten Winkel zum Aufkleber ziehen.

Teilen: