Alle Kategorien
Suche

Aufgeladene Haare - das können Sie dagegen tun

Aufgeladene Haare stehen unfein vom Kopf ab oder kleben unvorteilhaft am Gesicht. Manchmal knistert es zusätzlich durch die elektrische Aufladung. Kein Bürsten und Zupfen hilft, die Frisur ist absolut ruiniert. Dieses Phänomen kommt dadurch zustande, dass das Haar gerade in den Wintermonaten durch die Heizungsluft besonders ausgetrocknet ist. Auch zu häufiges und zu heißes Föhnen kann Ihr Haar schädigen. Ihr Haar braucht nun Feuchtigkeit, denn Trockenheit ist der Grund, dass die Haare elektrisch aufgeladen sind.

Richtige Haarpflege vermeidet das Aufladen.
Richtige Haarpflege vermeidet das Aufladen.

Was Sie benötigen:

  • gute Haarpflegeprodukte
  • Bürste mit Naturborsten

Abhilfe bei aufgeladenen Haaren

Langfristig ist gegen diese unschöne Erscheinung eine gute Pflege unverzichtbar. Spezielle Shampoos, die dem Haar zusätzlich Feuchtigkeit geben, sind in reichlicher Auswahl im Handel erhältlich.

  • Ausreichende Feuchtigkeit ist wichtig, denn durch die Trockenheit wird das Phänomen der aufgeladenen Haare erst hervorgerufen. In Gegenden mit hoher Luftfeuchtigkeit existiert dieses Problem eher selten.  
  • Bei der Haarpflege ist auch die Wahl der Bürste relevant. Plastikkämme und Plastikbürsten fördern das Aufladen der Haare. Sie sollten sich für eine Bürste aus Naturborsten entscheiden. Diese erhalten Sie in einer gut sortierten Drogerie. Bürsten mit Naturborsten sind speziell gekennzeichnet.
  • Beim Föhnen können Sie einen speziellen Hitzeschutz verwenden, um aufgeladene Haare zu vermeiden. Auch hier gibt es inzwischen unzählige Ausführungen. Meist als Spray verhindert der Hitzeschutz Schädigungen durch die Föhnhitze. 
  • Außerdem empfiehlt es sich, den Föhn nicht zu nah an das Haar zu halten. Durch einen größeren Abstand können Sie Hitzeschädigungen vermeiden.
  • Um aufgeladene Haare zu verhindern, sollten Sie Kleidung aus Naturfasern bevorzugen. Synthetikkleidung fördert das störende und lästige Phänomen der elektrischen Aufladung. Kleidung aus Baumwolle ist zudem auch für die Haut angenehmer.
  • Wenn Sie mit Ihrer ruinierten Frisur hilflos in der Umkleidekabine stehen, eignen sich kurzfristige Notfallmaßnahmen. Verreiben Sie etwas Creme in Ihren Händen und streichen Sie behutsam über die aufgeladenen Haare. 
  • Haarwachs eignet sich außerdem dazu, die Frisur wieder in Form zu bringen. Auch das Anfeuchten der Haarbürste mit Wasser wirkt mitunter.

Doch langfristig hilft gegen aufgeladene Haare nur die richtige Pflege und das Vermeiden von synthetischer Kleidung.

Teilen: