Alle Kategorien
Suche

Aufbau der Bewerbungsmappe - 3-teilig ordnen Sie die Unterlagen so

Es gibt viele Möglichkeiten, Bewerbungsunterlagen zu sortieren. Neben der einteiligen Darstellung, bei der alle Blätter aneinander geheftet werden, gibt es auch Unterlagen, die in einem Klemmhefter zusammengefasst werden und eine Bewerbungsmappe, die 3-teilig aufgebaut ist. Was sollten Sie hier beachten und wie gelingt der ansprechende Aufbau Ihrer Mappe?

Erfolg dank einer guten Bewerbung
Erfolg dank einer guten Bewerbung © Benjamin_Thorn / Pixelio

Gerade dann, wenn Sie sich für höhere Tätigkeiten bewerben, etwa in der Verwaltung oder als Teamleiter, sind 3-teilige Bewerbungen verbreitet. Grundlage ist eine Mappe, die aufgeklappt werden kann und im Inneren eine Klemme zum Befestigen der Unterlagen enthält.

Wie der Aufbau 3-teilig gelingt

  1. Das Deckblatt der Bewerbung ist die Mappe selbst, den auf deren ersten Seite ist meist außen das Wort "Bewerbung" eingeprägt, sodass die Bewerbungsmappe dem Aufbau eines Bucheinbandes ähnelt.
  2. Wird dieser geöffnet, dann ist bei der 3-teiligen Anordnung das Anschreiben zu sehen. Dieses sollten Sie daher mithilfe der vorgestanzten Befestigungen auf der rechten Seite anbringen. Die Rückseite des Deckblattes hingegen bleibt leer.
  3. Wird die Bewerbungsmappe dann weiter geöffnet, sodass der 3-teilige Aufbau sichtbar wird (linke Seite, Mitte, rechte Seite), dann sind auch der Lebenslauf und die Zeugnisse zu sehen. Die Seite links außen bleibt wieder leer, sie diente nur als Deckel. In der Mitte sollten Sie Ihre Abschlusszeugnisse, Zertifikate oder Arbeitszeugnisse befestigen.
  4. Diese sollten chronologisch geordnet sein, genauso wie der Lebenslauf, welcher ganz rechts befestigt wird. Wenn Sie also die beruflichen Stationen im Lebenslauf beginnend mit der aktuellsten Tätigkeit darstellen, dann sollte auch das neueste Arbeitszeugnis zuerst zu sehen sein. Wenn Sie hingegen die zeitliche Reihenfolge bevorzugen, bei der die letzte berufliche Station erst am Ende steht, dann sollten auch die Unterlagen analog sortiert werden.

Wann wird diese Bewerbungsmappe verwendet?

  • Die 3-teilige Bewerbungsmappe eignet sich vor allem dann, wenn Unterlagen schriftlich eingereicht werden sollen und Sie sich vom klassischen Aufbau, bei dem meist nur ein Schnellhefter oder Klemmhefter eingesetzt wird, abheben möchten.
  • Diese Form des Aufbaus wirkt sehr anspruchsvoll und geordnet. Genau das kann aber auch nachteilig sein, sodass die 3-teilige Bewerbungsmappe bei Bewerbungen für eher einfache Stellen überdimensioniert erscheinen kann.
  • Zudem ist es oftmals üblich, dass Unternehmen die Bewerbungsmappen bei einer Ablehnung des Kandidaten wieder an diesen zurücksenden. Wenn sich dann Bewerbungsmappen häufen, kann das für Firmen eher lästig sein.
  • Daher ist es oft sinnvoll, Online-Bewerbungen zu nutzen oder einfacherer Darstellungen der eigenen Unterlagen, um dem potenziellen Arbeitgeber Aufwand zu sparen. Auch dies kann vorteilhaft wirken.
Teilen: