Alle Kategorien
Suche

Auf Madeira Strand und Natur erkunden - so geht's

Madeira ist für einen richtigen Strandurlaub nicht so sehr geeignet, bietet aber dennoch einige Möglichkeiten zum Schwimmen. Hierzu wurden auf der Insel künstliche Naturschwimmbecken und Strände angelegt, alternativ können Sie aber auch den Aqua Park in Santa Cruz besuchen.

Auf Madeira gibt es Naturschwimmbecken.
Auf Madeira gibt es Naturschwimmbecken.

Auf Madeira ist es immer warm

  • Auf Madeira können Sie das ganze Jahr über Urlaub machen, denn das Wetter ändert sich im Laufe des Jahres gar nicht so sehr. In den Wintermonaten liegen die Durchschnittstemperaturen bei etwa 20°C, während sie im Sommer auf rund 25°C ansteigen. In den Monaten von Oktober bis Januar müssen Sie allerdings damit rechnen, dass es öfter mal regnet. Besonders warm und niederschlagsarm ist es im Juli und August, daher ist diese Zeit für einen Strandurlaub am besten geeignet.
  • Madeira ist aber vor allem bei Menschen, die gern wandern, ein beliebtes Reiseziel. Über die ganze Insel verteilt gibt es Wasserkanäle, die Levadas genannt werden. Um diese Kanäle zu reinigen und zu pflegen, wurden in früheren Zeiten gleich daneben kleine Wege angelegt, die heutzutage gern von Wanderern genutzt werden.
  • Ein beliebtes Wandergebiet ist das Gebiet zwischen Santana und Porto da Cruz, das inzwischen von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt wurde. Falls es Sie in die Berge zieht, können Sie aber auch die Route vom Pico do Arieiro bis auf den höchsten Gipfel Madeiras, den Pico Ruivo mit 1862 Metern nutzen.

Strandleben auf der Insel

Madeira ist nicht gerade das typische Reiseziel für einen Strandurlaub, denn es gibt dort kaum natürliche Strände, die sich zum Baden eignen. Um für Touristen attraktiv zu sein, hat man dort jedoch inzwischen einige felsige Buchten befestigt und Sandstrände angelegt.

  • Einen langen Sandstrand finden Sie auf der Nachbarinsel Porto Santo, zu der es von Madeira eine regelmäßige Fährverbindung gibt. Die Fähre legt am Morgen in Funchal ab und bringt Sie am Abend von Porto Santo wieder zurück.
  • Im Naturschwimmbecken in Porto Moniz sind Sie vor der starken Brandung geschützt und auch in der Nähe von Funchal, einem beliebten Urlaubsort der Insel, gibt es einen Strand. Beide sind jedoch felsig bzw. steinig, daher sollten Sie daran denken, sich eine bequeme Unterlage mitzunehmen, wenn Sie dort sonnenbaden möchten.
  • Einen künstlich angelegten Sandstrand finden Sie dagegen in Calheta an der westlichen Küste, nicht weit entfernt von Funchal. Wenn Sie mit Kindern verreisen, ist aber sicherlich auch ein Besuch des Aqua Parks in Santa Cruz mit mehreren Schwimmbecken und Wasserrutschen interessant.
Teilen: