Alle Kategorien
Suche

Auf iMac mit einem Schreibprogramm arbeiten - so geht's

Wer den Umstieg von auf den iMac gewagt hat, wird zu Beginn zahlreichen Änderungen gegenüberstehen. So muss z. B. entschieden werden, welches Schreibprogramm in Zukunft verwendet werden soll. Helfen kann Ihnen bei der Wahl diese Anleitung.

Mit dem iMac Neues wagen
Mit dem iMac Neues wagen © Claus_Jordan / Pixelio

Die Wahl beim iMac treffen

Auf dem iMac kann man zwischen drei großen Schreibprogrammen unterscheiden. Zu erwähnen ist hier einmal das hauseigene Pages, welches von Apple entwickelt wird.

  • Dieses können Sie bequem über den App Store für OS X erwerben. Klicken Sie dafür auf das Apple-Logo oben links und wählen Sie "App Store" aus.
  • Schon lange bekannt ist sicherlich Microsoft Office. Das hier beiliegende Word wird seit einiger Zeit für den Mac von Apple entwickelt. Finden lässt sich das Paket auf der Webseite von Microsoft.
  • Der letzte Anbieter mit einem Schreibprogramm ist die Apache Software Foundation. Diese stellt OpenOffice für Windows und Mac bereit. Anders als Pages oder Word, die nur gegen eine Gebühr genutzt werden dürfen, ist OpenOffice kostenfrei. So erhalten Sie ein praktisches Programm, welches viele Funktionen zum Schreiben bereithält und zudem immer wieder mit kostenlosen Updates auf den neuesten Stand gebracht wird. 

Das Schreibprogramm korrekt nutzen

  • Sobald Sie das erste Mal in einem Schreibprogramm versuchen, eine E-Mail-Adresse einzugeben oder ein Wort auf dem iMac zu kopieren, werden Sie merken, dass nicht nur das Betriebssystem, sondern ebenso die Tastatur von dem bisher gekannten Prinzip auf Windows abweicht.
  • Sagen lässt sich jedoch, dass viele Befehle zwischen den beiden Betriebssystemen sich sehr ähneln. Wollen Sie z. B. ein Element kopieren, so benutzen Sie statt STRG die Taste CMD und erweitern diese mit der bekannten Taste C. Gleiches gilt für das Ausschneiden und Einfügen.
  • Für den Einstieg ist es jedoch empfehlenswert, eine umfangreiche Liste mit sämtlichen Tastenkürzeln anzufertigen bzw. von einem Anbieter zu erhalten. Nutzen können Sie dafür z. B. die Vorlage von Stile.
Teilen: