Alle Kategorien
Suche

Auf High Heels laufen lernen - so geht's sexy

High Heels passen perfekt zu sexy Kleidung bei den passenden Anlässen. Um darin angenehm laufen zu können und vielleicht auch dem ein oder anderen Mann den Kopf zu verdrehen, sollte aber auch das Laufenlernen nicht vergessen werden. Es gibt kaum etwas Peinlicheres, als sich bei einem wichtigen Anlass wie auf Stelzen zu bewegen. Und so können Sie es lernen, sich auf High Heels sexy zu bewegen.

Auf High Heels laufen ist sexy.
Auf High Heels laufen ist sexy. © RainerSturm / Pixelio

Laufen auf High Heels - vorbereitende Übungen

Das dauerhafte Laufen auf High Heels ist aus gesundheitlichen Gründen auf jeden Fall nicht zu empfehlen. Damit Sie einige Stunden auf hohen Absätzen ohne größere Blessuren überstehen, sollten Sie vorsorgen und lernen, sich auf den Schuhen zu bewegen.

  • Tanzen und auch Übungen wie Yoga und Pilates sind sehr hilfreich dabei, die richtige Körperhaltung schnell zu erfassen und auch die ersten Läufe auf den High Heels ohne langen Muskelkater zu überstehen.
  • Üben Sie auf jeden Fall zuhause und mit Socken (hier sieht Sie ja keiner) das Stehen und später auch das Laufen auf diesen Schuhen. Die Fußhaltung in High Heels ist vor allem in der ersten Zeit sehr ungewohnt.
  • Am wichtigsten ist die Stabilität Ihrer Knöchel und des Fußes. Winkeln Sie außerdem die Knie beim Gehen leicht an und bemühen Sie sich um einen geraden Rücken beim Laufenlernen. Das Anspannen der Bauchmuskeln kann Ihnen dabei helfen.
  • Um nicht stocksteif zu gehen, sollten Sie darauf achten, dass Sie auch das Abrollen mit den Schuhen fleißig üben. Gerade dabei ist es wichtig, dass Sie mit dem Oberkörper nicht mitgehen, da Sie sonst schnell wirken, als wenn Sie jeden Moment nach vorn kippen würden.
  • Der richtige Hüftschwung ist wahrlich Übungssache und sollte schon vor der Benutzung von High Heels sitzen. Wichtiger ist es für Sie aber erst einmal, sicher zu stehen und gehen. Bewegen Sie sich Schritt für Schritt und stellen Sie sich eine imaginäre Linie auf dem Boden vor Ihnen vor. Schauen Sie aber nicht nach unten - wie der Rest des Körpers, so sollte auch Ihr Kopf nach oben gerichtet sein.

Den Auftritt auf High Heels lernen - so klappt's

  • Achten Sie beim Schuhkauf unbedingt auf gute Qualität, um Blasen und Schweißfüße so weit wie möglich zu verhindern. Der Tragekomfort wird dadurch gegeben, dass es unter anderem keine Druckstellen gibt. Die kleinste Druckstelle führt nach einigen Stunden auf Absätzen zu massiven Problemen. 
  • Zusätzlich sollten Sie vor allem bei den ersten High-Heels-Auftritten Gelkissen entweder von Anfang an in den Schuhen nutzen, oder aber zumindest in der Tasche haben, um diese im Notfall einlegen zu können. Auch Gelpflaster gehören unbedingt in Ihre Handtasche.
Teilen: