Alle Kategorien
Suche

Audi A4 2.0 TDI oder 2.7 TDI? - Eine Entscheidungshilfe

Wenn Sie sich einen Audi A4 kaufen möchten, haben Sie die Wahl zwischen Benzin- und Dieselmotoren. Entscheiden Sie sich für einen Selbstzünder, sollten Sie den 2.0 TDI oder den 2.7 TDI ins Auge fassen.

Der A4 ist ein sehr beliebtes Fahrzeug.
Der A4 ist ein sehr beliebtes Fahrzeug.

Sie können beim Audi A4 zwischen verschiedenen Motorvarianten wählen. Zunächst müssen Sie die Entscheidung treffen, ob Sie einen Benziner oder Diesel fahren möchten. Fahren Sie häufig längere Strecken, ist ein Dieselmotor empfehlenswert. Da dieser als Kurzstreckenfahrzeug nicht geeignet ist, sollten Sie sich für einen Benziner entscheiden, wenn Sie nur selten längere Strecken fahren.

Der Audi A4 bietet verschiedene Motorvarianten

  • Der Audi A4 wurde im Jahre 2007 in der achten Generation vorgestellt. Im Jahre 1972 kam er als Audi 80 auf den Markt. Seitdem erfreut sich das Fahrzeug einer sehr großen Beliebtheit und ist sowohl als Neuwagen als auch Gebrauchtwagen begehrt. Wenn Sie sich für den Kauf dieses Fahrzeugs entscheiden, können Sie zwischen Benzin- und Dieselmotoren wählen.
  • Beliebte Dieselmotoren beim Audi A4 sind die Varianten mit 2.000 und 2.700 Kubikzentimeter Hubraum. Während Sie das  Modell mit 2.0 Litern nach wie vor in einem Neuwagen bestellen können, finden Sie den 2,7-Liter-Motor nur noch in Gebrauchtwagen aus den Jahren 2006 bis 2008.

Der 2.0 TDI ist die kleinste Motorvariante

  • Beide Motoren haben annähernd die gleiche Leistung, aber dennoch unterscheiden sie sich in Verbrauch und Laufruhe. Der 2.7 TDI verbraucht zwar ungefähr 1l/100km mehr, bietet aber, was die Laufruhe und Fahrkultur anbelangt, einen höheren Komfort. 
  • Das 2.7er Modell arbeitet mit sechs Zylindern, dies merken Sie am Klang des Motors. Er ist extrem laufruhig, was sich vor allem im Standgas und bei langen Autobahnfahrten bemerkbar macht. Der Motor läuft sehr ruhig.
  • Der kleinere Motor ist deutlich lauter, jedoch ist er im Stadtbetrieb die bessere Wahl. Er wird schneller warm und ist im Verbrauch günstiger. Auch die Kfz-Steuer fällt bei dem kleineren Motor geringer aus. Für den größeren Motor zahlen Sie etwa 100€ im Jahr mehr. 
  • Im Durchzugsvermögen sind beide  Motoren identisch. Beide brauchen etwa 8,6 Sekunden, um von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen.

Wenn Sie sich einen Audi A4 kaufen, möchten Sie sicher flott unterwegs sein, und da ist der Sechszylinder eindeutig die bessere Wahl. Er läuft ruhiger und bringt eine höhere Leistung. Dies merken Sie vor allem an der Elastizität im höheren Geschwindigkeitsbereich. Da ein Audi nicht zu den preiswerten Fahrzeugen gehört und Sie ohnehin höhere Unterhaltungskosten haben als bei einem anderen Fahrzeug, sollten Sie sich den größeren Motor leisten. Mit dem 2.0 TDI ist das Fahrzeug recht gering motorisiert.

Teilen: